AlpKultur-Schatzsuche

AlpKultur-Schatzsuche

Kinder erleben Spannendes in der Natur und können auf eine spannende Schatzsuche gehen. Die AlpKultur-Schatzsuche findet im Rahmen des Kinder-Animationsprogrammes statt.mehr

Wildbeobachtungen Val Faller

Wildbeobachtungen Val Faller

Nehmen Sie mit Wanderleiter und Wildhüter Sep Antona Bergamin die Fährte von Reh, Gämse oder Hirsch auf und geniessen Sie danach ein köstliches Nachtessen in der Wanderhütte in Tga im Val Faller. Das Hochtal ist auch als Oase der Stille bekannt.mehr

Paradies

Paradies

Frei nach Mano Khalils preisgekröntem Dokumentarfilm «Unser Garten Eden...mehr

Essbare Pflanzen kennen lernen

Essbare Pflanzen...

Begleitet von Ernährungsberaterin Erica Bänziger werden essbare Kräuter...mehr

AlpKultur-Schatzsuche

Kinder erleben Spannendes in der Natur und können auf eine spannende Schatzsuche gehen. Die AlpKultur-Schatzsuche findet im Rahmen des Kinder-Animationsprogrammes statt.

Kinder erleben Spannendes in der Natur und können auf eine spannende Schatzsuche gehen. Die AlpKultur-Schatzsuche findet im Rahmen des Kinder-Animationsprogrammes statt.

AlpKultur-Schatzsuche
Detailkarte einblenden

Wildbeobachtungen Val Faller

Nehmen Sie mit Wanderleiter und Wildhüter Sep Antona Bergamin die Fährte von Reh, Gämse oder Hirsch auf und geniessen Sie danach ein köstliches Nachtessen in der Wanderhütte in Tga im Val Faller. Das Hochtal ist auch als Oase der Stille bekannt.

Nehmen Sie mit Wanderleiter und Wildhüter Sep Antona Bergamin die Fährte von Reh, Gämse oder Hirsch auf und geniessen Sie danach ein köstliches Nachtessen in der Wanderhütte in Tga im Val Faller. Das Hochtal ist auch als Oase der Stille bekannt.

Wildbeobachtungen Val Faller
Detailkarte einblenden

Paradies

Frei nach Mano Khalils preisgekröntem Dokumentarfilm «Unser Garten Eden – Geschichten aus dem Schrebergarten», zeigt das Theater Gurten vom 27. Juni bis 21. August die Komödie «Paradies». Regie führt Livia Anne Richard, die Musik stammt von Christian Brantschen (Akkordeonist bei Patent Ochsner). Es herrscht Harmonie im Paradies Friedmoos. Man grüsst sich freundlich unter den Schrebergärtlern, lobt des anderen grünen Daumen, radebrecht in allen möglichen Sprachen und kommt sich, wenn auch zögerlich, gegenseitig entgegen, was die Multifunktion des neuen Gemeinschaftsgrills – Spanferkel für die Serben, Lamm für die Türken – ohne das Ferkel zu berühren, Cervelat und Pouletflügeli für die Schweizer – anbetrifft. Schliesslich geht es ja um das friedliche Miteinander, um Integration, um Toleranz, um gelebte Nächstenliebe. Man hat und gibt sich willigst Mühe damit. Als dann jedoch plötzlich einer auftaucht, der hier gar nichts verloren hat, und – noch mehr Ungemach – Schildkröte Gerda verschwindet, ist dann aber gut mit Toleranz.Ein Projekt des Migros-Kulturprozent

Frei nach Mano Khalils preisgekröntem Dokumentarfilm «Unser Garten Eden – Geschichten aus dem Schrebergarten», zeigt das Theater Gurten vom 27. Juni bis 21. August die Komödie «Paradies». Regie führt Livia Anne Richard, die Musik stammt von Christian Brantschen (Akkordeonist bei Patent Ochsner). Es herrscht Harmonie im Paradies Friedmoos. Man grüsst sich freundlich unter den Schrebergärtlern, lobt des anderen grünen Daumen, radebrecht in allen möglichen Sprachen und kommt sich, wenn auch zögerlich, gegenseitig entgegen, was die Multifunktion des neuen Gemeinschaftsgrills – Spanferkel für die Serben, Lamm für die Türken – ohne das Ferkel zu berühren, Cervelat und Pouletflügeli für die Schweizer – anbetrifft. Schliesslich geht es ja um das friedliche Miteinander, um Integration, um Toleranz, um gelebte Nächstenliebe. Man hat und gibt sich willigst Mühe damit. Als dann jedoch plötzlich einer auftaucht, der hier gar nichts verloren hat, und – noch mehr Ungemach – Schildkröte Gerda verschwindet, ist dann aber gut mit Toleranz.Ein Projekt des Migros-Kulturprozent

Paradies
Detailkarte einblenden

Essbare Pflanzen kennen lernen

Begleitet von Ernährungsberaterin Erica Bänziger werden essbare Kräuter und botanische Besonderheiten in den Terre di Pedemonte und Centovalli entdeckt. Mit kleinem Wildkräuter Imbiss in der Kastanienselve von Cavigliano!

Begleitet von Ernährungsberaterin Erica Bänziger werden essbare Kräuter und botanische Besonderheiten in den Terre di Pedemonte und Centovalli entdeckt. Mit kleinem Wildkräuter Imbiss in der Kastanienselve von Cavigliano!

Essbare Pflanzen kennen lernen
Detailkarte einblenden