Sinnespfad

Sinnespfad

Ausgangspunkt für die 3km lange Rundtour ist das Schützenhaus in Gipf-Oberfrick; zehn Gehminuten von der Busstation Rösslibrücke entfernt. Acht interaktive Stationen regen die Besucher zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten an. Ein...mehr

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

Ein landschaftlich hervorragender Klettersteig über eine 350 Meter hohe, durch Pfeiler und Schluchten gegliederte Mauer, über die - und durch die - der Allmibach mit vier Wasserfällen stürzt.mehr

Monte Carasso, San Bernardo

Monte Carasso,...

Diese Wanderung bietet die Möglichkeit, das Gebiet um Bellinzona näher...mehr

Livio Vacchini Gebäudes

Livio Vacchini...

Livio Vacchini plante und realisierte dieses Geschäftshaus zwischen 2000...mehr

Sinnespfad

Ausgangspunkt für die 3km lange Rundtour ist das Schützenhaus in Gipf-Oberfrick; zehn Gehminuten von der Busstation Rösslibrücke entfernt. Acht interaktive Stationen regen die Besucher zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten an. Ein Höhepunkt ist der Wasserspielplatz. Entlang des Weges gibt es zudem schöne Grillplätze.

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

Ein landschaftlich hervorragender Klettersteig über eine 350 Meter hohe, durch Pfeiler und Schluchten gegliederte Mauer, über die - und durch die - der Allmibach mit vier Wasserfällen stürzt.

Der über 350 Meter hohe Kandersteger ist eine direkte, oft wunderbar ausgesetzte Route, die nicht für ängstliche Anfänger geeignet ist. Es gibt immer wieder Absätze, wo man verschnaufen, das Herzklopfen beruhigen - und den Zügen nachschauen kann.

Monte Carasso, San Bernardo

Diese Wanderung bietet die Möglichkeit, das Gebiet um Bellinzona näher kennen zu lernen. Im Herbst kann man gleichzeitig unterwegs Kastanien sammeln und sie zu Hause kosten!

Unsere Route führt zur Kirche San Bernardo, die wertvolle Fresken aufweist und noch wenig bekannt ist. Der Aufstieg kann zu Fuss oder mit der Seilbahn erfolgen.

Livio Vacchini Gebäudes

Livio Vacchini plante und realisierte dieses Geschäftshaus zwischen 2000 und 2003.

Livio Vacchini plante und realisierte dieses Geschäftshaus zwischen 2000 und 2003.