Franziskanerkloster Mariaburg

Franziskanerkloster Mariaburg

Mitten in Näfels thront auf dem Burgstock das Franziskanerkloster Mariaburg. Das Kloster ist offen für interessierte am franziskanischen Ordensleben und für einzelne Mitmenschen (Männer und Frauen) und für Christen aller Konfessionen, die sich...mehr

Die Amler Krippe

Die Amler Krippe

Jahr für Jahr zieht die Ammler Krippe Hunderte von Besucher von Nah und Fern an und Jahr für Jahr leisten viele Helfer in unzähligen Stunden einen unbezahlbaren Effort um den Besuchern ein einmaliges Weihnachtserlebnis zu ermöglichen.mehr

Die Rote Kirche (Chiesa Rossa) von Castel San Pietro

Die Rote Kirche...

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade...mehr

Kirche San Carlo di Negrentino

Kirche San Carlo...

Die romanische Kirche liegt hoch über dem Dorf Prugisaco. Sie wurde im...mehr

Franziskanerkloster Mariaburg

Mitten in Näfels thront auf dem Burgstock das Franziskanerkloster Mariaburg. Das Kloster ist offen für interessierte am franziskanischen Ordensleben und für einzelne Mitmenschen (Männer und Frauen) und für Christen aller Konfessionen, die sich eine zeitlang aus Stress und Hektik zu Ruhe und Besinnung zurückziehen wollen.

Mitten in Näfels thront auf dem Burgstock das Franziskanerkloster Mariaburg.

Die Amler Krippe

Jahr für Jahr zieht die Ammler Krippe Hunderte von Besucher von Nah und Fern an und Jahr für Jahr leisten viele Helfer in unzähligen Stunden einen unbezahlbaren Effort um den Besuchern ein einmaliges Weihnachtserlebnis zu ermöglichen.

Das ganze Jahr hindurch sind der Kirchenpfleger Beat Gmür und der Sakristans Erich Sax in den Ammler Bergen unterwegs um Material für die riesige Krippenlandschaft zu sammeln.

Die Rote Kirche (Chiesa Rossa) von Castel San Pietro

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade zurückzuführen, die sich vom Rest des Gebäudes unterscheidet.

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade zurückzuführen, die sich vom Rest des Gebäudes unterscheidet.

Kirche San Carlo di Negrentino

Die romanische Kirche liegt hoch über dem Dorf Prugisaco. Sie wurde im 11./12. Jh. gebaut und war ursprünglich dem Heiligen Ambrosius gewidmet. Im Innern sind romanische und spätgotische Fresken zu bewundern. Die von 1676 stammende Glocke zersprang vor mehreren Jahren, wurde dann instand gestellt und läutet seit dem 7. Dezember 2008, dem Tag des heiligen Ambrosius, wieder.