Gletschervorfeld Gamchi

Gletschervorfeld Gamchi

Die tief im Fels eingeschnittene Schlucht des Gamchigletschers ist ein glaziologisches Phänomen. Im unteren Teil des Gletschervorfeldes sind kleine Flachmoore anzutreffen. Höhergelegene Flächen sind von der typischen Schuttvegetation dominiert,...mehr

Auberge aux deux Sapins

Auberge aux deux Sapins

Der familiäre Landgasthof befindet sich am Fusse des Juras und verfügt über zehn komfortable Zimmer, eines davon rollstuhlgängig. Die Küche des hauseigenen Restaurants serviert saisonale Spezialitäten mit lokalen Produkten. Ebenfalls besteht die...mehr

Tiere und Pflanzen in der Terassenlandschaft

Tiere und...

Auf einer Führung auf dem Warzenbeisserweg beobachtet man die Vielfalt...mehr

Tiere im Parc Ela – Wildbeobachtungen

Tiere im Parc Ela...

Im Sommerhalbjahr macht der Jäger und Hegeobmann Toni Cavelti jeden...mehr

Gletschervorfeld Gamchi

Die tief im Fels eingeschnittene Schlucht des Gamchigletschers ist ein glaziologisches Phänomen. Im unteren Teil des Gletschervorfeldes sind kleine Flachmoore anzutreffen. Höhergelegene Flächen sind von der typischen Schuttvegetation dominiert, während die eigentliche Schwemmebene alpwirtschaftlich genutzt wird.

Auberge aux deux Sapins

Der familiäre Landgasthof befindet sich am Fusse des Juras und verfügt über zehn komfortable Zimmer, eines davon rollstuhlgängig. Die Küche des hauseigenen Restaurants serviert saisonale Spezialitäten mit lokalen Produkten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit Bankette, Hochzeiten etc. in seperaten Räumlichkeiten zu feiern.

Der familiäre Landgasthof befindet sich am Fusse des Juras und verfügt über zehn komfortable Zimmer, eines davon rollstuhlgängig.

Tiere und Pflanzen in der Terassenlandschaft

Auf einer Führung auf dem Warzenbeisserweg beobachtet man die Vielfalt der Pflanzen und Tiere der Unterengadiner Terrassenlandschaft. Man lernt so die spannenden ökologischen Zusammenhänge zwischen der Landwirtschaft und der Artenvielfalt der Kulturlandschaft kennen. 2.5h

Tiere im Parc Ela – Wildbeobachtungen

Im Sommerhalbjahr macht der Jäger und Hegeobmann Toni Cavelti jeden Donnerstag Abend eine Führung zu den Hirschen im Val Tuors. In Savognin kann man jeden Freitag morgen in der Frühe mit dem Wanderleiter und Jäger Sep Antona Bergamin zur Wildbeobachtung ins Val d'Err aufbrechen.