Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Das Rote Seeli ist ein Unikum in der Samnaun Gruppe, durch seine Algen ist sein Wasser rot gefärbt. Die Wasserquelle und auch der Wasserabfluss erfolgt unterirdisch.
mehr

Greifensee

Greifensee

Der Greifensee ist eine Perle im stark bebauten Glatttal unweit der Metropole Zürich. Der kleine See mit einer vielfältigen Flora und Fauna ist ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel für die Menschen aus der Agglomeration der Stadt Zürich und...mehr

Staubbachfall – freifallende Wasser zerstieben

Staubbachfall –...

Der Staubbachfall ist mit fast 300 Metern Fallhöhe der zweithöchste...mehr

Sieben Brunnen – Quelle der Simme

Sieben Brunnen –...

Sieben Quellen hat die Simme, ein 55 Kilometer langer Fluss im Berner...mehr

Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Das Rote Seeli ist ein Unikum in der Samnaun Gruppe, durch seine Algen ist sein Wasser rot gefärbt. Die Wasserquelle und auch der Wasserabfluss erfolgt unterirdisch.

Greifensee

Der Greifensee ist eine Perle im stark bebauten Glatttal unweit der Metropole Zürich. Der kleine See mit einer vielfältigen Flora und Fauna ist ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel für die Menschen aus der Agglomeration der Stadt Zürich und lädt insbesondere zu ausgedehnten Spaziergängen und Radtouren, aber auch zu Schifffahrten ein.

Der Greifensee ist eine Perle im stark bebauten Glatttal. Der kleine See mit nicht ganz 9 Quadratkilometern Wasserfläche und seine Uferzonen mit einer vielfältigen Flora und Fauna sind ein beliebtes Ausflugsziel für die Menschen aus der Agglomeration der Stadt Zürich.

Staubbachfall – freifallende Wasser zerstieben

Der Staubbachfall ist mit fast 300 Metern Fallhöhe der zweithöchste Wasserfall der Schweiz. Im Sommer wirbeln warme Winde das Wasser durcheinander, so dass es in alle Richtungen stiebt. Diese Wasserstaubfontänen gaben Bach und Wasserfall seinen Namen.

Der Staubbachfall ist mit fast 300 Metern Fallhöhe der zweithöchste Wasserfall der Schweiz. Im Sommer wirbeln warme Winde das Wasser durcheinander, so dass es in alle Richtungen stiebt. Diese Wasserstaubfontänen gaben Bach und Wasserfall seinen Namen.

Sieben Brunnen – Quelle der Simme

Sieben Quellen hat die Simme, ein 55 Kilometer langer Fluss im Berner Oberland. Besonders sehenswert sind die Wasserfälle über mehrere Meter hohe Felskaskaden. Quellen und Stromschnellen der Simme gelten als Orte von besonderer Kraft.

Sieben Quellen hat die Simme, ein 55 Kilometer langer Fluss im Berner Oberland. Besonders sehenswert sind die Wasserfälle über mehrere Meter hohe Felskaskaden. Quellen und Stromschnellen der Simme gelten als Orte von besonderer Kraft.