Kathedrale St. Nicolas

Kathedrale St. Nicolas

Der Aufstieg über die 368 Stufen in den Turm der St. Niklaus-Kathedrale wird mit einer einmaligen Aussicht über Stadt und Freiburger Voralpen belohnt. Die gotische Kathedrale, ihre Fenster und die Orgel sind einen Besuch unbedingt wert (auf Wunsch...mehr

Schloss Chillon

Schloss Chillon

Schloss Chillon, die berühmteste Schweizer Festung, ist eines der schönsten Bauwerke des Landes und eines der meistbesuchten Europas. Es wurde im 13. Jh. am Fuss eines Hügels vor dem Seeufer auf älteren Fundamenten errichtet und hat zwei...mehr

Altstadt von Bern

Altstadt von Bern

Dank des weitgehend unverändert erhaltenen mittelalterlichen Stadtbildes...mehr

Kunsthalle

Kunsthalle

In dieser stark lokal verwurzelten und doch kosmopolitischen...mehr

Kathedrale St. Nicolas

Der Aufstieg über die 368 Stufen in den Turm der St. Niklaus-Kathedrale wird mit einer einmaligen Aussicht über Stadt und Freiburger Voralpen belohnt. Die gotische Kathedrale, ihre Fenster und die Orgel sind einen Besuch unbedingt wert (auf Wunsch mit Führung).

Bemühen Sie sich die 368 Stufen hinauf und geniessen Sie Ihre Belohnung: einen unverstellten Blick auf Freiburg.

Kathedrale St. Nicolas
Detailkarte einblenden

Schloss Chillon

Schloss Chillon, die berühmteste Schweizer Festung, ist eines der schönsten Bauwerke des Landes und eines der meistbesuchten Europas. Es wurde im 13. Jh. am Fuss eines Hügels vor dem Seeufer auf älteren Fundamenten errichtet und hat zwei Gesichter: auf der Seeseite ist es Festung, auf der Bergseite Prinzenresidenz.

Auf einem Felsen am Ufer des Genfersees liegt das Schloss Chillon. Die Wasserburg ist das meistbesuchte historische Gebäude der Schweiz. Fast vier Jahrhunderte lang war Chillon Wohnsitz und ertragreiche Zollstation der Grafen von Savoyen.

Schloss Chillon
Detailkarte einblenden

Altstadt von Bern

Dank des weitgehend unverändert erhaltenen mittelalterlichen Stadtbildes wurde Bern 1983 in das Verzeichnis der Unesco-Weltkulturgüter aufgenommen.

Dank des weitgehend unverändert erhaltenen mittelalterlichen Stadtbildes wurde Bern 1983 in das Verzeichnis der Unesco-Weltkulturgüter aufgenommen.

Altstadt von Bern
Detailkarte einblenden

Kunsthalle

In dieser stark lokal verwurzelten und doch kosmopolitischen Kulturinstitution ist experimenteller Kunst keine Grenze gesetzt. Im „Dritten Raum“ gibt es Platz für Begegnungen und eine Bibliothek mit Künstlerpublikationen der Londoner Sammlung „Publish and be damned“.

In dieser stark lokal verwurzelten und doch kosmopolitischen Kulturinstitution ist experimenteller Kunst keine Grenze gesetzt. Im „Dritten Raum“ gibt es Platz für Begegnungen und eine Bibliothek mit Künstlerpublikationen der Londoner Sammlung „Publish and be damned“.

Kunsthalle
Detailkarte einblenden