San Salvatore – der Zuckerhut

San Salvatore – der Zuckerhut

Lugano's Zuckerhut, der Monte San Salvatore. Auf seinen Gipfel gelangt man bequem mit der Standseilbahn oder über den schwierigsten Klettersteig der Schweiz. Auf 912 Metern über Meer bietet sich ein herrliches Rundumpanorama.mehr

Aussichtsturm Hohwacht

Aussichtsturm Hohwacht

Der 20 Meter hohe Aussichtsturm ist der höchste Hügelzug zwischen Langeten- und Rottal. Der Turm bietet ein grandioses Panorama über das Mittelland, vom Jura bis zu den Alpen.mehr

Felsenegg – vom Pluto Zürich in Sicht

Felsenegg – vom...

Die Luftseilbahn Adliswil - Felsenegg, südlich von Zürich stellt neben...mehr

Bettmerhorn – Aletschgletscher

Bettmerhorn –...

Die erste, 1975 erbaute Gondelbahn aufs Bettmerhorn hat in ihrer...mehr

San Salvatore – der Zuckerhut

Lugano's Zuckerhut, der Monte San Salvatore. Auf seinen Gipfel gelangt man bequem mit der Standseilbahn oder über den schwierigsten Klettersteig der Schweiz. Auf 912 Metern über Meer bietet sich ein herrliches Rundumpanorama.

Hausberg von Lugano – der markante Zuckerhut San Salvatore im Süden der Stadt bietet eine vielfältige 360° Sicht über den See, weit in den Süden und zu den Hochalpen im Westen. Die Standseilbahn zum Symbolberg von Lugano startet in Lugano-Paradiso.

Aussichtsturm Hohwacht

Der 20 Meter hohe Aussichtsturm ist der höchste Hügelzug zwischen Langeten- und Rottal. Der Turm bietet ein grandioses Panorama über das Mittelland, vom Jura bis zu den Alpen.

Felsenegg – vom Pluto Zürich in Sicht

Die Luftseilbahn Adliswil - Felsenegg, südlich von Zürich stellt neben der bekannten Üetlibergbahn eine weitere Verbindung zur Albiskette und damit zum Hausberg von Zürich her.

Albishorn, Hochwacht, Felsenegg und Üetliberg heissen die drei bekannten Aussichtspunkte auf der Albiskette, untereinander mit Spazier- und Wanderwegen verbunden.

Bettmerhorn – Aletschgletscher

Die erste, 1975 erbaute Gondelbahn aufs Bettmerhorn hat in ihrer 20jährigen Betriebszeit über acht Millionen Fahrgäste befördert. Mit der Inbetriebnahme ihrer neuen 8er-Gondelbahn im Jahre 1996 setzte der Ferienort Bettmeralp neue Akzente, gilt doch die Bahn, als modernste ihrer Art.

Nah- und Fernsicht kombiniert: auf der einen Seite der längste Eisstrom der Alpen, auf der anderen das Rhonetal und der Blick bis zu Weisshorn und Matterhorn.