Guarda – das Schellenursli-Dorf

Guarda – das Schellenursli-Dorf

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung" erhielt. Eines der stattlichen Häuser hat Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus...mehr

Wenn die Älpler von der Alp ziehen

Wenn die Älpler von der Alp ziehen

Keine Tradition und kein Brauchtum wird in Engelberg mehr und intensiver gelebt als der Älplerbrauchtum: Alpabzug (Mitte September bis Mitte Oktober), Viehschau auf der Ochsenmatt (Mitte Oktober) und fröhlichen Älplerchilbi mit Älplermesse (Mitte...mehr

Belle Epoque: Winter à la dazumal

Belle Epoque:...

Kandersteg lässt die Blütezeit des Tourismus aufleben und zelebriert...mehr

Guarda – das Schellenursli-Dorf

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung" erhielt. Eines der stattlichen Häuser hat Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus inspiriert.

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung" erhielt. Eines der stattlichen Häuser hat Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus inspiriert.

Guarda – das Schellenursli-Dorf
Detailkarte einblenden

Wenn die Älpler von der Alp ziehen

Keine Tradition und kein Brauchtum wird in Engelberg mehr und intensiver gelebt als der Älplerbrauchtum: Alpabzug (Mitte September bis Mitte Oktober), Viehschau auf der Ochsenmatt (Mitte Oktober) und fröhlichen Älplerchilbi mit Älplermesse (Mitte Oktober).

Engelberg-Titlis: Keine Tradition und kein Brauchtum wird in Engelberg mehr und intensiver gelebt als der Älplerbrauchtum.

Wenn die Älpler von der Alp ziehen
Detailkarte einblenden

Armbrustwerkstatt

Sepp Steiner, in der Region auch als Wilhelm Tell bekannt, zeigt in seiner Armbrustwerkstatt mit viel Wissen und Freude, wie er noch heute mit allen Techniken und den damaligen Werkzeugen historisch Armbrüste fertigt.

Armbrustwerkstatt
Detailkarte einblenden

Belle Epoque: Winter à la dazumal

Kandersteg lässt die Blütezeit des Tourismus aufleben und zelebriert während einer Woche die «Belle Epoque»: Tourismus wie vor hundert Jahren. Während der nostalgischen Winter-Erlebniswoche gibt’s Bobrennen auf der ehemaligen Original-Bobstrecke, Eisstock-Schiessen und Curling auf der Natureisbahn und Telemarkkurse. Zur «Tea Time» lädt das Grand Café Schweizerhof, zum opulenten Belle-Epoque-Ball das legendäre Hotel Victoria Ritter.

Belle Epoque: Winter à la dazumal
Detailkarte einblenden