Aletsch Panoramaweg: Die Schweizer Gletscherroute

Aletsch Panoramaweg: Die Schweizer Gletscherroute

Der längste Gletscher Europas gehört nicht umsonst zum UNESCO-Welterbe. Die Landschaft präsentiert sich auf der vierstündigen Wanderung ab der Bergstation Bettmerhorn von seiner spektakulärsten Seite. Steinplatten machen den Bergweg gut begehbar...mehr

Bosco Gurin

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1504m ü. M.. Der malerische Ort wurde 1253 von Walser Siedlern gegründet und zeigt sich heute strahlend schön erhalten mit seinen...mehr

Mont Pèlerin – Blick über den See

Mont Pèlerin –...

Für einen Ausflug zum Mont-Pèlerin ist die Standseilbahn durch Rebberge,...mehr

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Rebweg zwischen...

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum...mehr

Aletsch Panoramaweg: Die Schweizer Gletscherroute

Der längste Gletscher Europas gehört nicht umsonst zum UNESCO-Welterbe. Die Landschaft präsentiert sich auf der vierstündigen Wanderung ab der Bergstation Bettmerhorn von seiner spektakulärsten Seite. Steinplatten machen den Bergweg gut begehbar und führen auf Panoramaniveau hoch über dem Aletschgletscher zum märchenhaften Märjelensee.

Wandern «on the rocks»: Dieses Gletschererlebnis bietet ungetrübte Aussichten. Und berauscht – auch ohne ein Gläschen Walliser Wein.

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1504m ü. M.. Der malerische Ort wurde 1253 von Walser Siedlern gegründet und zeigt sich heute strahlend schön erhalten mit seinen ursprünglichen Häusern aus Gemäuer und Holz.

Aus dem Wallis kommend haben Auswanderer im Mittelalter das kleine Seitental des Valle Maggia besiedelt. Die Walser kamen nicht durch die Talschaften, sondern über die Berge aus dem Pomat (Val Formazza). Bosco Gurin ist heute eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1503m.

Mont Pèlerin – Blick über den See

Für einen Ausflug zum Mont-Pèlerin ist die Standseilbahn durch Rebberge, Obstgärten und Wälder das angenehmste Verkehrsmittel. Vevey liegt an der Bahnstrecke von Genf/Lausanne ins Wallis. Die Talstation der Pèlerin-Bahn ist 15 Minuten zu Fuss vom Bahnhof Vevey entfernt.

Aussicht 700m über dem Genfersee, mit der Standseilbahn von Vevey via Rebberge von Chardonne, dann zu Fuss und mit dem Lift auf den Fernsehturm erreichbar.

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen. Auf den 6km läuft man dem Weinberg entlang, an Winzervierteln vorbei und macht einen Streifzug in das Naturschutzgebiet der Raspille-Schlucht. Die 80 am Wegrand aufgestellten Informationsschilder führen die Gäste in die regionale Geschichte und das Brauchtum der Winzer ein.

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen.