Hotel Chesa Salis

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale...mehr

Landgasthof Ruedihus

Landgasthof Ruedihus

1753 erbautes Haus im originalen Chaletstil mit reich verzierter Fassade, Butzenscheiben und urchigem Interieur. Es zählt zu den schönsten Häusern im Berner Oberland und steht unter dem Schutz der Eidgenossenschaft.mehr

Gasthof Gyrenbad

Gasthof Gyrenbad

Der Gasthof mit sieben lauschigen Zimmern liegt 20 Minuten von...mehr

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Romantik Hotel...

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung...mehr

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

1883 erteilte Rudolf von Salis-Muralt dem bekannten Architekten Nicolaus Hartmann den Auftrag, das 1590 erbaute Bauernhaus in eine herrschaftliche Patriziervilla umzubauen. Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. 18 komfortable Gästezimmer sind Zeugen alter Handwerkskunst. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

Landgasthof Ruedihus

1753 erbautes Haus im originalen Chaletstil mit reich verzierter Fassade, Butzenscheiben und urchigem Interieur. Es zählt zu den schönsten Häusern im Berner Oberland und steht unter dem Schutz der Eidgenossenschaft.

Der Landgasthof liegt einen Kilometer vom Zentrum Kanderstegs und gegenüber des Schwesterhotels Doldenhorn, dessen Hallenbad und Spa kostenlos benuzt werden können. Acht charmante Zimmer, zwei Juniorsuiten. Zwei Restaurants: «Chäs u Wystube» mit Raclette, Fondue und Rösti, elegante Biedermeierstube mit Schweizer Spezialitäten wie Sure Mocke, Zürigschnätzläts und Blauseeforellen.

Gasthof Gyrenbad

Der Gasthof mit sieben lauschigen Zimmern liegt 20 Minuten von Winterthur und ist einer der ursprünglichsten Gasthöfe weit und breit.

Die Geschichte des Gasthofs beginnt bereits 1364, die aktuelle Bausubstanz stammt aus dem 17. Jahrhundert. 1990 bis 1992 wurde das Haus in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege vollständig renoviert. Der im Familienbesitz befindliche Gasthof wird in der 3. Generation mit viel Einsatz und Kultur geführt und verfügt über sieben Zimmer. Die Säle können 20 bis 100 Gäste beherbergen.

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt.

Im Herzen von Klosters gelegenes Hotel im Stil der 30er Jahre. Es wird seit der Eröffnung 1938 von der Besitzerfamilie Guler geführt. Im Jahr 2007 wurden drei 3 Juniorsuiten eingebaut. Das legendäre Chesa Restaurant weist 15 Gault Millau-Punkte auf und serviert marktorientierte Küche. In der Chesa-Bar erklingt Live-Musik, in der Carigiet-Bar Taverne mit Kegelbahn wird Raclette-Essen zum Erlebnis.