St. Beatus Höhlen

St. Beatus Höhlen

Bis vor bald 2000 Jahren soll in der Höhle am Thunersee ein furchtbarer Drache sein Unwesen getrieben haben. Inzwischen kann die Grottenwelt gefahrlos besucht werden.mehr

Motorradtour - Ost-West, 2. Etappe

Motorradtour - Ost-West, 2. Etappe

Disentis – Oberalppass – Andermatt – Gotthardpass – Airolo – Nufenenpass – Gletsch – Grimselpass – Interlaken – Spiez – Gstaad mehr

Höllgrotten

Höllgrotten

Entdecken Sie die weltweit einzigartigen Tropfsteinhöhlen im Lorzentobel...mehr

Feengrotte und Höhlenwasserfall

Feengrotte und...

Ein natürlicher 500 Meter langer Höhlengang voller Windungen und...mehr

St. Beatus Höhlen

Bis vor bald 2000 Jahren soll in der Höhle am Thunersee ein furchtbarer Drache sein Unwesen getrieben haben. Inzwischen kann die Grottenwelt gefahrlos besucht werden.

Vor 1900 Jahren soll in der grossen Höhle am Thunersee ein furchtbarer Drache sein Unwesen getrieben haben. Ihn zu vertreiben gelang erst dem irischen Wandermönch Beatus. Inzwischen kann die wundersame Grottenwelt gefahrlos besucht werden.

Motorradtour - Ost-West, 2. Etappe

Disentis – Oberalppass – Andermatt – Gotthardpass – Airolo – Nufenenpass – Gletsch – Grimselpass – Interlaken – Spiez – Gstaad

Die 2. Etappe der Tour Ost-West startet in Disentis Sedrun und führt gleich über den ersten Pass des Tages, den Oberalppass, nach Andermatt. Das Urserental (Kanton Uri) am Fuss des Gotthardpasses ist ein imposantes Hochtal im Zentrum der Schweizer Alpen. Andermatt, grösstes der drei Dörfer im Tal, liegt an der Kreuzung der Passrouten von Nord nach Süd und von Ost nach West.

Motorradtour - Ost-West, 2. Etappe

Höllgrotten

Entdecken Sie die weltweit einzigartigen Tropfsteinhöhlen im Lorzentobel bei Baar! Mit ihren märchenhaft anmutenden Steinformationen bezaubern die Höllgrotten Jung und Alt.

Hinten im wildromantischen Lorzentobel kann man in die Unterwelt steigen. Die Höllgrotten zeigen zauberhafte Tropfsteinhöhlen, die mit ihren märchenhaft anmutenden Steinformationen Jung und Alt bezaubern.

Feengrotte und Höhlenwasserfall

Ein natürlicher 500 Meter langer Höhlengang voller Windungen und Überraschungen endet bei einem spektakulären 50 Meter hohen unterirdischen Wasserfall.

Nördlich von St-Maurice und von der Abtei, hoch über dem Schloss am Engnis der Rhone, hat sich die Feengrotte über mehr als einen halben Kilometer in den Berg eingegraben. Am Ende des Spaziergangs wartet auf die Besucher ein kleiner unterirdischer See sowie ein 50 Meter hoher Wasserfall.