Gletscherimpressionen am Susten

Gletscherimpressionen am Susten

Der Gletscherpfad Steinalp am Sustenpass entführt in kürzester Zeit und Distanz von der geschäftigen Passtrasse in die Hochgebirgswelt des Steingletschers.mehr

Gletscherweg Bettmerhorn-Märjelensee

Gletscherweg Bettmerhorn-Märjelensee

Entlang am Aletschgletscher, mit 23 km der längste Eisstrom der Alpen, führt der Weg vom Bettmerhorn zum Märjelensee.mehr

Oberaar: Grimselgneis und Gletschereis

Oberaar:...

Eine grossartige Tagestour ist die Wanderung von der Station Husegg an...mehr

Ferpècle-Gletscher

Ferpècle-Gletscher

Der 6km lange Gletscher liegt südöstlich von Evolène. Das relativ flache...mehr

Gletscherimpressionen am Susten

Der Gletscherpfad Steinalp am Sustenpass entführt in kürzester Zeit und Distanz von der geschäftigen Passtrasse in die Hochgebirgswelt des Steingletschers.

So bequem kann eine Gletschertour sein: Mit dem Sustenpass Postauto bis zum Hotel Steingletscher, Rucksack schultern, Wanderführer in die Hand nehmen und los geht's, über gute Wege und ohne Risiko.

Gletscherweg Bettmerhorn-Märjelensee

Entlang am Aletschgletscher, mit 23 km der längste Eisstrom der Alpen, führt der Weg vom Bettmerhorn zum Märjelensee.

Bettmeralp: Entlang am Aletschgletscher, mit 23 km der längste Eisstrom der Alpen, führt der Weg vom Bettmerhorn zum Märjelensee.

Oberaar: Grimselgneis und Gletschereis

Eine grossartige Tagestour ist die Wanderung von der Station Husegg an der Grimselpassstrasse vorbei am Triebtenseeli zum Oberaarsee und Oberaargletscher.

Grimsel - das ist eine Landschaft von Urgestein und Urgewalt. Dieser alte Passübergang an der Kantonsgrenze zwischen Bern und Wallis und der Wasserscheide zwischen Nordsee und Mittelmeer bietet Bergerlebnisse vom leichten Spaziergang bis zur Kletterei in lotrechter Granitwand.

Ferpècle-Gletscher

Der 6km lange Gletscher liegt südöstlich von Evolène. Das relativ flache Gletschereisfeld im oberen Teil wird auch Plateau d'Hérens genannt. Der Gletscher wird flankiert von der Dent Blanche (4357m). Hier führte der zur Römerzeit oft begangene Saumweg vom Val d'Hérens ins italienische Valpelline durch; Reste dieser ausgebauten hochalpinen Route sind streckenweise noch erhalten.

Dieser Rundweg beginnt und endet beim Hotel du Col d'Hérens.