Moorlandschaftspfad

Moorlandschaftspfad

Karge Hochmoore, blumige Flachmoore und urtümliche Moorlandschaften begeistern die Sinne! Moore - so weit das Auge reicht und die Füsse tragen.mehr

Einzigartiges Hochmoor von nationaler Bedeutung!

Einzigartiges Hochmoor von nationaler...

Wer auf dem Amdener Höhenweg wandert kommt beim Wegabschnitt über die Hintere Höhi durch geschütztes Moorgebiet: sumpfige, mit Legföhren überwachsene Naturlandschaft von nationaler Bedeutung.mehr

Torfpfad - Ein Moor und seine Geschichte

Torfpfad - Ein...

Dieser Lehrpfad führt Sie ins Herz des Roten Moors.mehr

Lej Nair und Lej dals Chöds - Kleinode des Oberengadins

Lej Nair und Lej...

Moore entstehen auf Standorten, die ständig oder während einem grossen...mehr

Moorlandschaftspfad

Karge Hochmoore, blumige Flachmoore und urtümliche Moorlandschaften begeistern die Sinne! Moore - so weit das Auge reicht und die Füsse tragen.

Karge Hochmoore, blumige Flachmoore und urtümliche Moorlandschaften begeistern die Sinne! Moore - so weit das Auge reicht und die Füsse tragen. Nirgends in der Schweiz gibt es so viele national geschützte Moore auf so engem Raum wie im Entlebuch.

Einzigartiges Hochmoor von nationaler Bedeutung!

Wer auf dem Amdener Höhenweg wandert kommt beim Wegabschnitt über die Hintere Höhi durch geschütztes Moorgebiet: sumpfige, mit Legföhren überwachsene Naturlandschaft von nationaler Bedeutung.

Wer auf dem Amdener Höhenweg wandert kommt beim Wegabschnitt über die Hintere Höhi durch geschütztes Moorgebiet: sumpfige, mit Legföhren überwachsene Naturlandschaft von nationaler Bedeutung.

Torfpfad - Ein Moor und seine Geschichte

Dieser Lehrpfad führt Sie ins Herz des Roten Moors.

Im Neuenburger Jura bei Les Pont-des-Mortel befindet sich eines der grössten zusammenhängenden Hochmoorgebieten der Schweiz. Eine spannende Rundwanderung führt durch diese weitläufige Landschaft ins Herz des Roten Moors.

Lej Nair und Lej dals Chöds - Kleinode des Oberengadins

Moore entstehen auf Standorten, die ständig oder während einem grossen Teil der Vegetationsperiode feucht sind.

Im Kanton Graubünden bedecken Flachmoore rund 3'000 Hektaren. In den Flachmooren Graubündens leben ca. 10% aller Tier- und Pflanzenarten. Sie sind deshalb hochgradig schützenswert.