Bad Ragaz

Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbade-Angebote und Golfplätzen. In der mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt...mehr

Chur

Chur

Die älteste Stadt der Schweiz ist nicht nur von gestern. Kulturveranstaltungen, Bars und Klubs, Museen, Shoppingcenter und kleine Läden beleben die Hauptstadt Graubündens. Und wer doch lieber das alte Chur kennenlernen will, bucht eine Stadtführung.mehr

Sils i. E.

Sils i. E.

Idyllisch eingebettet zwischem dem Silser- und dem Silvaplanersee liegt...mehr

Bosco Gurin

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das...mehr

Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbade-Angebote und Golfplätzen. In der mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C. warme Heilwasser zwischen den bis zu 70 Meter hohen Felswänden aus dem Berginneren.

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbade-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C. warme Heilwasser aus dem Berginneren.

Chur

Die älteste Stadt der Schweiz ist nicht nur von gestern. Kulturveranstaltungen, Bars und Klubs, Museen, Shoppingcenter und kleine Läden beleben die Hauptstadt Graubündens. Und wer doch lieber das alte Chur kennenlernen will, bucht eine Stadtführung.

Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Bars, Museen und Galerien sorgen in ihrer durchgehend autofreien Altstadt für ein geradezu mediterranes Flair.

Sils i. E.

Idyllisch eingebettet zwischem dem Silser- und dem Silvaplanersee liegt das Tor zum romantischen Fextal. Mit nur 700 Einwohnern präsentiert sich Sils beschaulich, familiär und einladend. Nebst dem gigantischen Naturerlebnis bewegt sich auch das kulturelle Angebot auf höchstem Niveau.

Idyllisch eingebettet zwischem dem Silser- und dem Silvaplanersee liegt das Tor zum romantischen Fextal. Mit nur 700 Einwohnern präsentiert sich Sils beschaulich, familiär und einladend. Nebst dem gigantischen Naturerlebnis bewegt sich auch das kulturelle Angebot auf höchstem Niveau.

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1504m ü. M.. Der malerische Ort wurde 1253 von Walser Siedlern gegründet und zeigt sich heute strahlend schön erhalten mit seinen ursprünglichen Häusern aus Gemäuer und Holz.

Aus dem Wallis kommend haben Auswanderer im Mittelalter das kleine Seitental des Valle Maggia besiedelt. Die Walser kamen nicht durch die Talschaften, sondern über die Berge aus dem Pomat (Val Formazza). Bosco Gurin ist heute eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1503m.