Bus alpin in der Region Alp Flix

Oberhalb der Gemeinde Sur im bündnerischen Oberhalbstein/Surses liegt ein Naturjuwel, geschaffen von Menschenhand. Die Walser haben hier im 16. Jahrhundert eine Alp im Gebiet des heutigen Parc Ela gerodet. Damit wurden die Grundlagen für die blumen- und tierreiche «Schatzinsel Alp Flix» geschaffen.

Wispile – einst mit dem Funi erreicht

Die Gondelbahn Wispile führt auf 1907m. Im Sommer laden Kleintierzoo, Baumerlebnis-Park, Trottinet-Talfahrt, Wanderungen zum Lauenensee oder nach Gsteig, Paragliding, Märli-Onkel, Käseweg mit Alpkäsereibesichtigung und Schlafen im Stroh zu einem Besuch ein. Im Winter ist die Wispile der Schlittelberg.

Wanderer kennen den Bergrücken südlich von Gstaad: es ist der schönste Ausgangspunkt für die Panoramawanderung zum besungenen Lauenensee. Zur Höhi Wispile fährt eine Gondelbahn.

Giessbach – zu Wasserfall und Hotel

Obwohl die Bahn schon einige technische Erneuerungen und Modernisierungen erfahren hat, strahlt sie heute immer noch sehr viel nostalgischen Charme und Romantik aus, wie vor 127 Jahren.

Obwohl die Bahn einige technische Erneuerungen erfahren hat, strahlt sie heute immer noch viel nostalgischen Charme und Romantik aus, wie im Jahre 1879.

Bendolla und Corne de Sorebois

Der Name Anniviers soll aus dem Lateinischen "ad nives" (zum Schnee) stammen. Und tatsächlich ist der ewige Schnee der Walliser Hochalpen von hier nicht weit.