Locarno

Locarno

2300 Sonnenstunden im Jahr und eine Kirche, deren Gründung auf eine Marienerscheinung zurückgeht – das ist Locarno, die wärmste Stadt der Schweiz. Sie liegt am Nordufer des Lago Maggiore.mehr

Champéry

Champéry

Im Winter ist Champéry Teil des grenzüberschreitenden Skigebiets "Portes du Soleil", eines der grössten zusammenhängenden Skigebiete der Welt mit 209 Anlagen und 650km Pisten. Dennoch hat der Unterwalliser Ferienort Champéry im Val d'Illiez...mehr

Bad Ragaz

Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen...mehr

Bosco Gurin

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das...mehr

Locarno

2300 Sonnenstunden im Jahr und eine Kirche, deren Gründung auf eine Marienerscheinung zurückgeht – das ist Locarno, die wärmste Stadt der Schweiz. Sie liegt am Nordufer des Lago Maggiore.

2300 Sonnenstunden im Jahr und eine Kirche, deren Gründung auf eine Marienerscheinung zurückgeht – das ist Locarno, die wärmste Stadt der Schweiz. Sie liegt am Nordufer des Lago Maggiore.

Champéry

Im Winter ist Champéry Teil des grenzüberschreitenden Skigebiets "Portes du Soleil", eines der grössten zusammenhängenden Skigebiete der Welt mit 209 Anlagen und 650km Pisten. Dennoch hat der Unterwalliser Ferienort Champéry im Val d'Illiez dennoch viel von seinem historischen Charme bewahrt.

Eingebettet ins riesige Skigebiet «Les Portes du Soleil», hat der Unterwalliser Ferienort Champéry im Val d'Illiez dennoch viel von seinem historischen Charme bewahrt.

Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbade-Angebote und Golfplätzen. In der mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C. warme Heilwasser zwischen den bis zu 70 Meter hohen Felswänden aus dem Berginneren.

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbade-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C. warme Heilwasser aus dem Berginneren.

Bosco Gurin

Bosco Gurin ist eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1504m ü. M.. Der malerische Ort wurde 1253 von Walser Siedlern gegründet und zeigt sich heute strahlend schön erhalten mit seinen ursprünglichen Häusern aus Gemäuer und Holz.

Aus dem Wallis kommend haben Auswanderer im Mittelalter das kleine Seitental des Valle Maggia besiedelt. Die Walser kamen nicht durch die Talschaften, sondern über die Berge aus dem Pomat (Val Formazza). Bosco Gurin ist heute eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz und das höchstgelegene im Kanton Tessin auf 1503m.