Walliser Roggenbrot AOP: urchig

Walliser Roggenbrot AOP: urchig

Das Walliser Roggenbrot ist das einzige Brot in der Schweiz, das stolz das AOP-Label trägt – das verpflichtet: Nur Roggen, der im Wallis gewachsen ist, hier gemahlen und verarbeitet wurde, darf für Walliser Roggenbrot AOP verwendet werden. Am...mehr

Risotto: sämiger Genuss

Risotto: sämiger Genuss

Kaum ein Restaurant im Tessin, das nicht einen hausgemachten Risotto serviert. Und kaum ein Tessiner, der nicht stundenlang darüber philosophieren kann, welche Reissorte, welcher Weisswein und welche Kochzeit die «einzig richtigen» sind. Dass in...mehr

Torta di pane: aus altem Brot

Torta di pane:...

Die Torta di pane wird aus altem Brot zubereitet und gehört im...mehr

Mazza: zwischen zwei Zipfeln

Mazza: zwischen...

Die Tessiner lieben ihren Boden. Viele Familien besitzen eigene...mehr

Walliser Roggenbrot AOP: urchig

Das Walliser Roggenbrot ist das einzige Brot in der Schweiz, das stolz das AOP-Label trägt – das verpflichtet: Nur Roggen, der im Wallis gewachsen ist, hier gemahlen und verarbeitet wurde, darf für Walliser Roggenbrot AOP verwendet werden. Am besten schmeckt das urchige Sauerteigbrot, wenn es bereits zwei bis drei Tage alt ist. Es gibt's auch mit Baumnüssen oder Dörrfrüchten.

Risotto: sämiger Genuss

Kaum ein Restaurant im Tessin, das nicht einen hausgemachten Risotto serviert. Und kaum ein Tessiner, der nicht stundenlang darüber philosophieren kann, welche Reissorte, welcher Weisswein und welche Kochzeit die «einzig richtigen» sind. Dass in den Terreni alla Maggia der erste und einzige Schweizer Reis angebaut wird, darauf sind die Tessiner besonders stolz.

Risotto: sämiger Genuss

Torta di pane: aus altem Brot

Die Torta di pane wird aus altem Brot zubereitet und gehört im Sopraceneri zu den beliebten Spezialitäten. Was einst als Resteverwertung entstand, ist heute ein gebackenes Meisterwerk, das in den besten Darreichungen auch Amaretti, Mandeln, Rosinen, Nüsse, Marsala, Rum und einen Schuss Grappa enthält.

Torta di pane: aus altem Brot

Mazza: zwischen zwei Zipfeln

Die Tessiner lieben ihren Boden. Viele Familien besitzen eigene Rebberge, machen ihren Nocino (Nussschnaps) selber und schicken im Sommer einige Schweine auf die Alp, die dann im Herbst geschlachtet werden. Daraus entsteht die berühmte Tessiner «Mazza» – hausgemachte Wurstwaren wie Salami, Luganighe, Lardo, Pancetta oder die mit Leber angereicherte Mortadella.

Mazza: zwischen zwei Zipfeln