Bellinzona

Bellinzona

Bellinzona (dt. Bellenz) liegt an einer strategischen Talenge am südlichen Zugang zu den Alpenpässen Gotthard, San Bernardino und Lukmanier und ist die wohl italienischste Stadt der Schweiz. Die "Skyline" der Tessiner Hauptstadt mit...mehr

Schweizer Kindermuseum

Schweizer Kindermuseum

Das Schweizer Kindermuseum ist ein lebendiger Treffpunkt und Ort des Austausches zwischen Generationen und Kulturen, der Jung und Alt fasziniert. Kinder und Erwachsene schauen, staunen, experimentieren, spielen und gestalten zusammen.mehr

Parco San Grato

Parco San Grato

Zwischen Monte San Salvatore und Monte Arbostora auf knapp 700 Metern...mehr

Monte Brè

Monte Brè

Über der Stadt Lugano thront der Monte Brè, er gilt als sonnenreichster...mehr

Bellinzona

Bellinzona (dt. Bellenz) liegt an einer strategischen Talenge am südlichen Zugang zu den Alpenpässen Gotthard, San Bernardino und Lukmanier und ist die wohl italienischste Stadt der Schweiz. Die "Skyline" der Tessiner Hauptstadt mit lombardischem Charakter bildet die mächtige Festungsanlage aus drei der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen der Schweiz, ein von der UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe.

Bellinzona ist die wohl italienischste Stadt der Schweiz. Die «Skyline» der Tessiner Hauptstadt bildet die mächtige Festungsanlage aus drei der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen der Schweiz, ein von der UNESCO anerkanntes Welterbe.

Schweizer Kindermuseum

Das Schweizer Kindermuseum ist ein lebendiger Treffpunkt und Ort des Austausches zwischen Generationen und Kulturen, der Jung und Alt fasziniert. Kinder und Erwachsene schauen, staunen, experimentieren, spielen und gestalten zusammen.

Das Schweizer Kindermuseum ist ein lebendiger Treffpunkt und Ort des Austausches zwischen Generationen und Kulturen, der Jung und Alt fasziniert. Kinder und Erwachsene schauen, staunen, experimentieren, spielen und gestalten zusammen.

Parco San Grato

Zwischen Monte San Salvatore und Monte Arbostora auf knapp 700 Metern Höhe gelegen, bietet sich für Parkbesucher und Pflanzenfreunde ein echtes Mekka – und das besonders im April und Mai, wenn die Azaleen und die Rhododendren einen duftenden Teppich bilden.

Zwischen Monte San Salvatore und Monte Arbostora auf knapp 700 Metern Höhe gelegen, bietet sich für Parkbesucher und Pflanzenfreunde ein echtes Mekka – und das besonders im April und Mai, wenn die Azaleen und die Rhododendren einen duftenden Teppich bilden.

Monte Brè

Über der Stadt Lugano thront der Monte Brè, er gilt als sonnenreichster Berg der Schweiz. Wohl deshalb wächst hier die seltene und geschützte Weihnachtsrose, die sonst nur in Südeuropa gedeiht. Hinauf führt ab Cassarate die Standseilbahn.

Allein schon wegen dem Blick auf Stadt und Lago di Lugano lohnt sich der Ausflug. Gegenüber der San Salvatore, über dem See und Damm von Melide der Monte San Giorgio, im Westen die Walliser Alpen.