Meringues & Doppelrahm: Traumduo

Meringues & Doppelrahm: Traumduo

Was gibt es Besseres als Meringues mit Doppelrahm aus dem Greyerzerland? Oft werden dazu noch frische Beeren serviert, dann entsteht ein himmlisches Trio – knusprig, cremig und fruchtig zugleich. Traditionell werden die Meringues im Holzofen...mehr

L'omble chevalier: ritterlich

L'omble chevalier: ritterlich

Dieser delikate Fisch aus der Familie der Saiblinge gilt als «Ritter der Fische» im Genfersee und ziert seit Jahrhunderten das kulinarische Erbe der Calvinstadt. Klassisch wird er mit Butter, Genfer Weisswein, Eigelb und Rahm zubereitet. Da er...mehr

Fricassée: Ragout nach Genfer Art

Fricassée: Ragout...

Das Schweinsragout nach Genfer Art ist ein Stück Urküche: bäuerlich,...mehr

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Cardon: ein...

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im...mehr

Meringues & Doppelrahm: Traumduo

Was gibt es Besseres als Meringues mit Doppelrahm aus dem Greyerzerland? Oft werden dazu noch frische Beeren serviert, dann entsteht ein himmlisches Trio – knusprig, cremig und fruchtig zugleich. Traditionell werden die Meringues im Holzofen gebacken. Die Crème double kommt in kunstvoll geschnitzten Holzmelchterli auf den Tisch. Das ist traditionelle Esskultur à la fribourgeoise!

Meringues & Doppelrahm: Traumduo
Detailkarte einblenden

L'omble chevalier: ritterlich

Dieser delikate Fisch aus der Familie der Saiblinge gilt als «Ritter der Fische» im Genfersee und ziert seit Jahrhunderten das kulinarische Erbe der Calvinstadt. Klassisch wird er mit Butter, Genfer Weisswein, Eigelb und Rahm zubereitet. Da er sich nur in sauberem Wasser wohlfühlt, ist er ein guter Indikator für den ökologischen Zustand des Sees.

L'omble chevalier: ritterlich

Fricassée: Ragout nach Genfer Art

Das Schweinsragout nach Genfer Art ist ein Stück Urküche: bäuerlich, rustikal, authentisch – mit entsprechend grossem Genuss- und Entdeckerpotenzial. Zubereitet wird die Fricassée de porc à la genevoise mit bestem Schweinefleisch, das mit etwas frischem Blut gekocht wird. Das klingt zwar leicht makaber, schmeckt aber ganz hervorragend!

Fricassée: Ragout nach Genfer Art

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten, die damals in die Westschweiz flüchteten.

Cardon: ein einzigartiges Gemüse