Aare-Schifffahrt

Aare-Schifffahrt

In Solothurn, der schönsten Barockstadt der Schweiz, steigen Sie zur einzigartigen Aare-Schifffahrt bis Biel ein. Auch umgekehrt möglich.mehr

Naturpark Gantrisch

Naturpark Gantrisch

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil.mehr

Chaumont – über dem See

Chaumont – über...

Zwischen Seen und Bergen lockt die einzigartige Chaumont Standseilbahn...mehr

Fondation Beyeler – klassische Moderne

Fondation Beyeler...

Die Sammlung Beyeler hat 1997 mit dem Museumsbau von Renzo Piano einen...mehr

Aare-Schifffahrt

In Solothurn, der schönsten Barockstadt der Schweiz, steigen Sie zur einzigartigen Aare-Schifffahrt bis Biel ein. Auch umgekehrt möglich.

In Solothurn, der schönsten Barockstadt der Schweiz, besteigt man die "Siesta" (Halbkatamaran) zur einzigartigen Aareschiffahrt bis Biel (ca. Mitte Mai bis Mitte Oktober). Die Storchenkolonie Altreu, das Städtchen Büren und die nahen Jurahöhen gleiten an einem vorbei.

Naturpark Gantrisch

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil.

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil.

Chaumont – über dem See

Zwischen Seen und Bergen lockt die einzigartige Chaumont Standseilbahn zur Entdeckung der jurassischen Landschaft. Knapp eine Viertelstunde dauernde, eindrucksvolle Fahrt auf über 1000m Höhe, von wo aus Sie die schönsten Panoramablicke der Region geniessen werden: das 3-Seen-Gebiet, das Schweizer Mittelland und die Alpenkette.

Der Bergrücken zwischen Neuenburgersee und Val de Ruz ist der Hausberg von Neuchâtel. Aussichtsberg, Hotelberg, Berg der Erdgeschichte und Ausgangspunkt für Jurawanderungen.

Fondation Beyeler – klassische Moderne

Die Sammlung Beyeler hat 1997 mit dem Museumsbau von Renzo Piano einen öffentlich zugänglichen Ort erhalten.

Die Sammlung Beyeler hat 1997 mit dem Museumsbau von Renzo Piano einen öffentlich zugänglichen Ort erhalten.