God da Tamangur

God da Tamangur

Höchstgelegener zusammenhängender Arvenwald Europas am östlichen Rand des Nationalparks. Für die Rätoromanen ist der God da Tamangur ein Symbol für Hartnäckigkeit, Überlebenswillen und Stärke. Das Naturwaldreservat liegt am Übergang von Scuol...mehr

Scuol - Wellness-Inklusive

Scuol - Wellness-Inklusive

Im Umkreis von Scuol entspringen über zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind zurzeit gefasst und werden für Trinkkuren, Kohlensäuremineralbäder und für das «Engadin Bad Scuol» genutzt.mehr

Auf den Spuren von Flurina

Auf den Spuren...

Es hat uns in unseren Kindertagen begeistert: Das Buch «Flurina und das...mehr

Hotel Belvédère

Hotel Belvédère

Licht, Holz, Glas und Steine charakterisieren die Architektur von „Vita...mehr

God da Tamangur

Höchstgelegener zusammenhängender Arvenwald Europas am östlichen Rand des Nationalparks. Für die Rätoromanen ist der God da Tamangur ein Symbol für Hartnäckigkeit, Überlebenswillen und Stärke. Das Naturwaldreservat liegt am Übergang von Scuol durchs Val S-charl (Postauto) ins Val Müstair.

Der God da Tamangur (zu Deutsch "der Wald da hinten") ist der höchstgelegene zusammenhängende Arvenwald Europas. Er steht auf 2300m, zuhinterst im Val S-charl, südlich von Scuol.

Scuol - Wellness-Inklusive

Im Umkreis von Scuol entspringen über zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind zurzeit gefasst und werden für Trinkkuren, Kohlensäuremineralbäder und für das «Engadin Bad Scuol» genutzt.

Im Umkreis von Scuol entspringen über zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind zurzeit gefasst und werden für Trinkkuren, Kohlensäuremineralbäder und für das «Engadin Bad Scuol» genutzt.

Auf den Spuren von Flurina

Es hat uns in unseren Kindertagen begeistert: Das Buch «Flurina und das Wildvöglein» von Alois Carigiet und Selina Chönz. Wer Kind oder im Herzen jung geblieben ist, kann bei den Bergbahnen Motta Naluns in Scuol den «Flurinaweg» besuchen und erleben.

Es hat uns in unseren Kindertagen begeistert: Das Buch «Flurina und das Wildvöglein» von Alois Carigiet und Selina Chönz. Wer Kind oder im Herzen jung geblieben ist, kann bei den Bergbahnen Motta Naluns in Scuol den «Flurinaweg» besuchen und erleben.

Hotel Belvédère

Licht, Holz, Glas und Steine charakterisieren die Architektur von „Vita Nova“. In 8 Kabinen werden Erholungs- und Entspannungsprogramme angeboten.

Hochwertig modernisiertes, traditionsreiches Hotel mit Passarelle ins Bogn Engiadina und dem neuen Flügel «Ala Nova» mit 15 grosszügigen Zimmern und dem SPA «Vita Nova». Altes und Neues mischt sich und schafft Atmosphäre im rauchfreien Haus, das 1876 eröffnet wurde. Kontraste, Farbenspiele, Grandezza und gradliniges Design sind mit Liebe zum Detail umgesetzt.