Vom Gürbetal ins Schwarzenburgerland

Vom Gürbetal ins Schwarzenburgerland

Der Jakobsweg führt durch die Gantrisch-Region. Von der Klosterruine Rüeggisberg durch den Sandstein-Graben des Schwarzwassers hinauf nach Schwarzenburg. Teils wurde der Weg in den Fels gehauen, teils führt er dem Fluss entlang, mal als malerisch...mehr

Unterwegs auf der Senda Sursilvana

Unterwegs auf der Senda Sursilvana

Die Höhenwanderung beginnt in Sumvitg und führt immer der linken Talflanke entlang bis nach Brigels. Hoch über dem Talgrund der Surselva schlängelt sich die Senda Sursilvana den Bergflanken entlang. Steil abfallende Bergbäche queren die...mehr

Duftende Mimosen am Lago Maggiore

Duftende Mimosen...

Erholsame Wanderung von Brissago nach Ronco s/Ascona und weiter bis auf...mehr

Von Cerentino nach Bosco Gurin

Von Cerentino...

Diese Route führt den Wanderer durch eine Landschaft, in der sich...mehr

Vom Gürbetal ins Schwarzenburgerland

Der Jakobsweg führt durch die Gantrisch-Region. Von der Klosterruine Rüeggisberg durch den Sandstein-Graben des Schwarzwassers hinauf nach Schwarzenburg. Teils wurde der Weg in den Fels gehauen, teils führt er dem Fluss entlang, mal als malerisch gepflasterter Pfad, dann als überwucherter Hohlweg, in dessen Sandsteinwänden Pilger Inschriften hinterlassen haben.

Von Wattenwil im Gürbetal führt der Jakobsweg durch die ländliche Gegend des Schwarzenburgerlandes hinauf nach Schwarzenburg. Fantastische Ausblicke auf die Stockhorn-Kette begleiten die gesamte Tour. Auf der anderen Seite öffnet sich der Blick Richtung Westschweiz. Kleine Dörfer mit idyllisch gelegenen Kirchen werden durchwandert. In Rüeggisberg beeindrucken die Restmauern eines ehemaligen Klosters.

Vom Gürbetal ins Schwarzenburgerland
Detailkarte einblenden

Unterwegs auf der Senda Sursilvana

Die Höhenwanderung beginnt in Sumvitg und führt immer der linken Talflanke entlang bis nach Brigels. Hoch über dem Talgrund der Surselva schlängelt sich die Senda Sursilvana den Bergflanken entlang. Steil abfallende Bergbäche queren die Marschrichtung und münden später in den Vorderrhein. Malerische Bündnerdörfer werden dabei durchwandert.

Die Höhenwanderung beginnt in Sumvitg und führt immer der linken Talflanke entlang bis nach Brigels. Hoch über dem Talgrund der Surselva schlängelt sich die Senda Sursilvana den Bergflanken entlang. Steil abfallende Bergbäche queren die Marschrichtung und münden später in den Vorderrhein. Malerische Bündnerdörfer werden dabei durchwandert.

Unterwegs auf der Senda Sursilvana
Detailkarte einblenden

Duftende Mimosen am Lago Maggiore

Erholsame Wanderung von Brissago nach Ronco s/Ascona und weiter bis auf die Piazza von Ascona

Markant duftende Mimosensträucher, gepflegte Palmengärten und schier unübertreffbare Ausblicke auf den tiefblauen Lago Maggiore - das sind die Merkmale dieser Wanderung. Die Tour ist eine typische Frühlingswanderung. Noch nicht zu heisse Temperaturen, und doch schon eine fortgeschrittene Entwicklung der Natur bieten die idealen Voraussetzungen für einen herrlichen Tag in der Sonnenstube der Schweiz. Und beim gemütlichen "Schlürfen" eines Cappuchino auf der Piazza von Ascona lässt man den Tag nochmals vorbei ziehen - wunderbar.

Duftende Mimosen am Lago Maggiore
Detailkarte einblenden

Von Cerentino nach Bosco Gurin

Diese Route führt den Wanderer durch eine Landschaft, in der sich verstreute Hütten, Lichtungen, ein lebhafter Fluss und Tannenwälder auf angenehme Art und Weise abwechseln. Von der lombardischen Latinität von Cerentino gelangt man in kurzer Zeit in die Walser Wirklichkeit von Bosco Gurin - zwei verschiedene Welten auf kurzerster Distanz.

In weniger als zwei Stunden bewegt sich der Wanderer zwischen zwei Welten, die sich geografisch zwar nahe stehen, historisch und kulturell jedoch vollkommen unterschiedlich sind.

Von Cerentino nach Bosco Gurin
Detailkarte einblenden