Patek Philippe Museum

Patek Philippe Museum

Über 2000 Ausstellungsobjekte von 1839 bis 1980, davon 1000 Uhren aus dem Besitz des Eigentümers und Präsidenten der Firma, Philippe Stern, findet man auf drei Stockwerken.mehr

Greyerzer Schaukäserei

Greyerzer Schaukäserei

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".mehr

Feldschlösschenführung

...

Erfahren Sie alles über das Rheinfelder Traditionsunternehmen...mehr

Mmmh. Schokolade.

Mmmh. Schokolade.

Das Glück, das man essen kann.

Die Schweiz ist ein...mehr

Patek Philippe Museum

Über 2000 Ausstellungsobjekte von 1839 bis 1980, davon 1000 Uhren aus dem Besitz des Eigentümers und Präsidenten der Firma, Philippe Stern, findet man auf drei Stockwerken.

Das in einem Anfang des 20. Jahrhunderts errichteten Gebäude untergebrachte Patek Philippe Museum entführt Sie auf eine 500-jährige Zeitreise in die Geschichte der Uhrmacherkunst.

Greyerzer Schaukäserei

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".

Feldschlösschenführung

Erfahren Sie alles über das Rheinfelder Traditionsunternehmen «Feldschlösschen»: Wir entführen Sie in die mit Abstand grösste Brauerei der Schweiz.

Erfahren Sie alles über das Rheinfelder Traditionsunternehmen «Feldschlösschen»: Wir entführen Sie in die mit Abstand grösste Brauerei der Schweiz.

Mmmh. Schokolade.

Das Glück, das man essen kann.

Die Schweiz ist ein Schokolade-Wunderland. Schweizer erfanden das «Conchieren» und kreierten die Milchschokolade. Und machten sie zur meistgeliebten Süssigkeit der Welt. Wen wundert unser Spitzenrang im Schokolade-Essen?

Süsse Träume

«9 von 10 Menschen mögen Schokolade. Der 10. lügt», stand kürzlich als Graffito auf einer Wand zu lesen. Das könnte jedes Schweizer Schulkind unterschreiben: Unser liebster «Zvieri» ist seit jeher frisches Brot mit «Schoggi». Lange 400 Jahre sind es her, seit Kolumbus als erster Europäer eine Kakaobohne sah. Die Schweizer Chocolatiers machten daraus schokobraune Köstlichkeiten wie Truffes, Pralinés, Torten und Mousse au Chocolat. Das alles schmeckt auch ohne Brot. Ganz pur, einfach so. Oder zum Espresso, zu Süsswein, Whisky und Cognac. Also bei jeder Gelegenheit.

Mmmh. Schokolade.