Schokoladenfabrik Camille Bloch

Schokoladenfabrik Camille Bloch

Diese regionale Schokoladenfabrik befindet sich in Courtelary, in der malerischen Tallandschaft von Saint-Imier. Auf Anfrage gibt es gratis Besuchsmöglichkeit der Schokoladenfabrik inkl. Degustation. Dauer 1.5h. Öffnungszeiten gemäss Website von...mehr

Chocolat Alprose

Chocolat Alprose

In der traditionsreichen Schokoladenfabrik befindet sich ein interessantes Museum, das die Welt der Schokolade von den Anfängen bis zur Gegenwart präsentiert.mehr

Chocolaterie Durig

Chocolaterie Durig

Vom Kakaobaum bis zur Schokolade: Vorführung der kunstvollen Herstellung...mehr

Mmmh. Schokolade.

Mmmh. Schokolade.

Das Glück, das man essen kann.

Die Schweiz ist ein...mehr

Schokoladenfabrik Camille Bloch

Diese regionale Schokoladenfabrik befindet sich in Courtelary, in der malerischen Tallandschaft von Saint-Imier. Auf Anfrage gibt es gratis Besuchsmöglichkeit der Schokoladenfabrik inkl. Degustation. Dauer 1.5h. Öffnungszeiten gemäss Website von Camille Bloch.

Chocolat Alprose

In der traditionsreichen Schokoladenfabrik befindet sich ein interessantes Museum, das die Welt der Schokolade von den Anfängen bis zur Gegenwart präsentiert.

In der traditionsreichen Schokoladenfabrik befindet sich ein interessantes Museum, das die Welt der Schokolade von den Anfängen bis zur Gegenwart präsentiert.

Chocolaterie Durig

Vom Kakaobaum bis zur Schokolade: Vorführung der kunstvollen Herstellung von Schokolade in einem Labor mit Kakao-Degustation aus unterschiedlicher Herkunft in der ganzen Welt. Die Herstellung durch die Teilnehmer selbst zeigt die unterschiedlichen Techniken auf, die zur Fertigung individueller Schokoladen verwendet werden.

Mmmh. Schokolade.

Das Glück, das man essen kann.

Die Schweiz ist ein Schokolade-Wunderland. Schweizer erfanden das «Conchieren» und kreierten die Milchschokolade. Und machten sie zur meistgeliebten Süssigkeit der Welt. Wen wundert unser Spitzenrang im Schokolade-Essen?

Süsse Träume

«9 von 10 Menschen mögen Schokolade. Der 10. lügt», stand kürzlich als Graffito auf einer Wand zu lesen. Das könnte jedes Schweizer Schulkind unterschreiben: Unser liebster «Zvieri» ist seit jeher frisches Brot mit «Schoggi». Lange 400 Jahre sind es her, seit Kolumbus als erster Europäer eine Kakaobohne sah. Die Schweizer Chocolatiers machten daraus schokobraune Köstlichkeiten wie Truffes, Pralinés, Torten und Mousse au Chocolat. Das alles schmeckt auch ohne Brot. Ganz pur, einfach so. Oder zum Espresso, zu Süsswein, Whisky und Cognac. Also bei jeder Gelegenheit.

Mmmh. Schokolade.