Restaurant Frieden

Restaurant Frieden

Das gemütliches Restaurant, dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen, bietet auf insgesamt 250 qm Raum für Veranstaltungen jeder Art und Grösse mit einem historischen Ambiente und rustikaler Einrichtung.mehr

Chat Noir

Chat Noir

Das Chat Noir als Kulturstätte und Treffpunkt hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1985 aktuellen Musikströmungen verschrieben. Aufgrund seiner...mehr

Sinnespfad

Sinnespfad

Ausgangspunkt für die 3km lange Rundtour ist das Schützenhaus in...mehr

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

Klettersteig...

Ein landschaftlich hervorragender Klettersteig über eine 350 Meter hohe,...mehr

Restaurant Frieden

Das gemütliches Restaurant, dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen, bietet auf insgesamt 250 qm Raum für Veranstaltungen jeder Art und Grösse mit einem historischen Ambiente und rustikaler Einrichtung.

Chat Noir

Das Chat Noir als Kulturstätte und Treffpunkt hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1985 aktuellen Musikströmungen verschrieben. Aufgrund seiner offenen Einstellung, seines qualitativ hochwertigen Programms und seiner Rolle zur Förderung musikalischer Talente hat sich diese Einrichtung zu einem unausweichlichen Fixpunkt in der Musikszene von Genf und Umgebung entwickelt.

Das Chat Noir als Kulturstätte und Treffpunkt hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1985 aktuellen Musikströmungen verschrieben. Aufgrund seiner offenen Einstellung, seines qualitativ hochwertigen Programms und seiner Rolle zur Förderung musikalischer Talente hat sich diese Einrichtung zu einem unausweichlichen Fixpunkt in der Musikszene von Genf und Umgebung entwickelt.

Sinnespfad

Ausgangspunkt für die 3km lange Rundtour ist das Schützenhaus in Gipf-Oberfrick; zehn Gehminuten von der Busstation Rösslibrücke entfernt. Acht interaktive Stationen regen die Besucher zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten an. Ein Höhepunkt ist der Wasserspielplatz. Entlang des Weges gibt es zudem schöne Grillplätze.

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

Ein landschaftlich hervorragender Klettersteig über eine 350 Meter hohe, durch Pfeiler und Schluchten gegliederte Mauer, über die - und durch die - der Allmibach mit vier Wasserfällen stürzt.

Der über 350 Meter hohe Kandersteger ist eine direkte, oft wunderbar ausgesetzte Route, die nicht für ängstliche Anfänger geeignet ist. Es gibt immer wieder Absätze, wo man verschnaufen, das Herzklopfen beruhigen - und den Zügen nachschauen kann.