Bleniotal (Valle di Blenio)

Bleniotal (Valle di Blenio)

Das Bleniotal (Valle di Blenio) im nördlichen Tessin erstreckt sich vom Lukmanierpass (1914m) talwärts bis nach Biasca. Im Sommer trifft man entlang des Talwegs von Biasca über Acquarossa nach Olivone gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze. Das Tal verfügt zudem über ein breit...mehr

Beatenberg

Beatenberg

Hoch über dem Thunersee gelegen, bietet die Sonnenterrasse von Beatenberg ein einmaliges Panorama auf die Alpengipfel des Berner Oberlandes mit dem...mehr

Bivio

Bivio

Der Name Bivio bedeutet «Wegscheide» und ist untrennbar mit...mehr

Unterbäch

Unterbäch

Herzlich willkommen im sonnigen Unterbäch, dem "Rütli der Schweizer...mehr

Bleniotal (Valle di Blenio)

Das Bleniotal (Valle di Blenio) im nördlichen Tessin erstreckt sich vom Lukmanierpass (1914m) talwärts bis nach Biasca. Im Sommer trifft man entlang des Talwegs von Biasca über Acquarossa nach Olivone gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze. Das Tal verfügt zudem über ein breit gefächertes kulturelles Angebot mit zahlreichen Museen und Kirchen.

Das Bleniotal (Valle di Blenio) im nördlichen Tessin erstreckt sich vom Lukmanierpass (1914m) talwärts bis nach Biasca. Im Sommer trifft man entlang des Talwegs von Biasca über Acquarossa nach Olivone gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze. Das Tal verfügt zudem über ein breit gefächertes kulturelles Angebot mit zahlreichen Museen und Kirchen.

Beatenberg

Hoch über dem Thunersee gelegen, bietet die Sonnenterrasse von Beatenberg ein einmaliges Panorama auf die Alpengipfel des Berner Oberlandes mit dem weltbekannten Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Abseits der grossen Tourismusströme heisst die Feriendestination in der Nachbarschaft von Interlaken insbesondere Naturliebhaber willkommen.

Hoch über dem Thunersee gelegen, bietet die Sonnenterrasse von Beatenberg ein einmaliges Panorama auf die Alpengipfel des Berner Oberlandes mit dem weltbekannten Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Abseits der grossen Tourismusströme ist der Ort insbesondere bei Naturliebhabern und Familien beliebt.

Bivio

Der Name Bivio bedeutet «Wegscheide» und ist untrennbar mit den beiden Römerpässen Septimer und Julier verbunden. Das 260 Seelendorf hat wohl die sonderbarsten Sprachverhältnisse von ganz Europa, so urteilt ein bedeutender Gelehrter über Bivio, das höchstgelegene Dorf im Surses.

Der Name Bivio bedeutet «Wegscheide» und ist untrennbar mit den beiden Römerpässen Septimer und Julier verbunden. Das 260 Seelendorf hat wohl die sonderbarsten Sprachverhältnisse von ganz Europa, so urteilt ein bedeutender Gelehrter über Bivio, das höchstgelegene Dorf im Surses.

Unterbäch

Herzlich willkommen im sonnigen Unterbäch, dem "Rütli der Schweizer Frau" im Herzen des Wallis, Sport, Spass und Erholung pur.

Hier gingen erstmals die Schweizer Frauen 1957 an die Urne, gegen den Willen der Schweizer Regierung. Seine zentrale Lage im Oberwallis gilt als günstiger Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Gegenüber Unterbäch, auf der anderen Talseite, umrahmt von einem einmaligen Bergpanorama, wacht das imposante Bietschhorn, das seit 1999 zum Weltnaturerbe der Unesco gehört.