Romantik Hotel Villa Carona

Romantik Hotel Villa Carona

Im über 1000-jährigen Künstlerdorf Carona – Hermann Hesse verbrachte hier viel Zeit – liegt das Tessiner Patrizierhaus, das komplett mit antiken Möbeln ausgestattet ist.mehr

Museum Bruder Klaus

Museum Bruder Klaus

Das Museum ist Bruder Klaus (Niklaus von Flüe, 1417-1487) gewidmet, dem Familienvater und Eremiten, Bauern und Visionär, Politiker und Mystiker,...mehr

Hôtel Masson

Hôtel Masson

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter,...mehr

Walsersiedlung St. Martin im Calfeisental

Walsersiedlung...

Seit dem frühen 14. Jahrhundert siedelten sich im Calfeisental die...mehr

Romantik Hotel Villa Carona

Im über 1000-jährigen Künstlerdorf Carona – Hermann Hesse verbrachte hier viel Zeit – liegt das Tessiner Patrizierhaus, das komplett mit antiken Möbeln ausgestattet ist.

Das Romantik- und Swiss Historic Hotel ist eine persönlich geführte Wohlfühloase bei Lugano. Im 200-jährigen Patrizierhaus ist jedes Zimmer individuell und mit antiken Möbeln eingerichtet. Schöner, verträumter Garten und gemütliches Ristorante La Sosta mit romantischem Ambiente und einer leichten, mediterranen Küche. Stetige, sorgfältige Renovation mit Rücksicht auf die historische Substanz.

Museum Bruder Klaus

Das Museum ist Bruder Klaus (Niklaus von Flüe, 1417-1487) gewidmet, dem Familienvater und Eremiten, Bauern und Visionär, Politiker und Mystiker, dem einzigen Heiligen der Schweiz.

Das Museum ist Bruder Klaus (Niklaus von Flüe, 1417-1487) gewidmet, dem Familienvater und Eremiten, Bauern und Visionär, Politiker und Mystiker, dem einzigen Heiligen der Schweiz.

Hôtel Masson

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter, aussichtsreicher Lage an der alten Simplonstrasse.

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter, aussichtsreicher Lage an der alten Simplonstrasse. Das heutige Gebäude entstand im Jahr 1829 aus einem ursprünglichen Weinbauernhaus. Das älteste Hotel von Montreux liegt nur wenige Minuten vom Zentrum und dem berühmten Schloss Chillon entfernt.

Walsersiedlung St. Martin im Calfeisental

Seit dem frühen 14. Jahrhundert siedelten sich im Calfeisental die freien Walser an. Die Kirche St. Martin wird erstmals 1432 urkundlich erwähnt.

Seit dem frühen 14. Jahrhundert siedelten sich im Calfeisental die freien Walser an. Die Kirche St. Martin wird erstmals 1432 urkundlich erwähnt.