Engstligenfälle

Die Engstligenfälle gehören zu den höchsten Wasserfälle der Schweiz und stehen bereits seit 1948 unter kantonalem Naturschutz.

Die 600 Meter tief zu Tal fallenden Engstligen-Wasserfälle sind ein Naturschauspiel der Extraklasse. Als zweithöchste Wasserfälle der Schweiz stehen sie bereits seit 1948 unter kantonalem Naturschutz.

Bergrestaurant Tschenten Alp, 1950 m

Wunderschöne Aussicht, Liegestühle, grosse Sonnenterrasse, TschentenDrom (Bar) gleich neben dem Restaurant.

Höi-Turm – das Höchste für alle

Jetzt geht's aber aufwärts! Der erste und einzige Kletterturm im Berner Oberland lädt in Adelboden zum heissen Tanz auf dem Hochseil. Von Turm zu Turm, von Station zu Station – beim Höi-Turm ist schlicht keine Luft nach oben.

Bergrestaurant Chuenisbärgli

Urchiges Bergbeizli; man sitzt im «Stübli» und Schirmbar mit Terrasse. Abends kleinere Gruppen auf Anfrage. Nur im Winter geöffnet (wird im Sommer als Alpbetrieb geführt).

Welch ein Genuss: durch die verschneite Winterlandschaft wandern, danach ein Fondue auf der gemütlichen Terrasse schlemmen und dabei die verschneite Bergwelt des Berner Oberlandes bestaunen.