Lej Nair und Lej dals Chöds - Kleinode des Oberengadins

Moore entstehen auf Standorten, die ständig oder während einem grossen Teil der Vegetationsperiode feucht sind.

Im Kanton Graubünden bedecken Flachmoore rund 3'000 Hektaren. In den Flachmooren Graubündens leben ca. 10% aller Tier- und Pflanzenarten. Sie sind deshalb hochgradig schützenswert.

Dem jungen Inn entlang schlendern

Erholsame Uferwanderung von Zernez nach Susch und weiter nach Lavin. Zernez ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen in den Nationalpark. Aber auch die flachen Touren dem Inn entlang versprechen viel landschaftlichen Reiz. Wildromantische Wälder wechseln mit grünen Wiesen. Ringsherum türmen sich die steilen Gipfel des Unterengadins. Unterwegs trifft man auf die Dörfer Susch und Lavin.

Zernez liegt im obersten Teil des Unterengadins und ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen, die in den Nationalpark führen. Aber auch die flachen Touren dem Inn entlang versprechen viel landschaftlichen Reiz.

Nordic Walking im Engadin

In der Region Plaiv/Zernez haben Sie die Auswahl zwischen 5 ganz verschieden Nordic Walking Parks. Die Schwierigkeitsstufen der Routen sind mit den Farben blau, rot und schwarz markiert.

Lej Marsch

Dieser beliebte Bündner Badeesee liegt auf 1'800 Metern über Meer und verfügt über einen kleinen aber feinen Strand.