Niesen und Stockhorn im Blickfeld

Niesen und Stockhorn im Blickfeld

Wanderung auf dem Jakobsweg von Thun nach Gwatt und weiter via Amsoldingen nach Wattenwil.mehr

Seilpark Balmberg

Seilpark Balmberg

Spass und Abenteuer im wunderschönen Jurawald, ca. 10 km von Solothurn entfernt. Neun Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten...mehr

Laurenzenvorstadt

Laurenzenvorstadt

Die Laurenzenvorstadt ist das einzige Element des «Plan d‘Agrandissement...mehr

Restaurant Gurnigel Berghaus

Restaurant...

Beim Berghaus mit seiner grossen Terrasse muss man einfach Halt machen...mehr

Niesen und Stockhorn im Blickfeld

Wanderung auf dem Jakobsweg von Thun nach Gwatt und weiter via Amsoldingen nach Wattenwil.

Die Wanderung von Thun nach Wattenwil führt in einem grossen Bogen erst dem Thunersee entlang, dann durch welliges Gebiet hinüber ins Gürbetal. Fantastische Ausblicke auf die Oberländer Bergwelt begleiten die gesamte Tour. Im ersten Teil sind es der Niesen, Eiger, Mönch und Jungfrau, welche die Blicke auf sich ziehen. Im Vordergrund glitzert der See im Sonnenlicht. Im zweiten Teil ist die Felsenkuppel des Stockhorns allgegenwärtig. In der Gegend zwischen Thun und der Stockhornkette verstecken sich eine Reihe an Klein- und Kleinstseen, welche besonders an den Wochenenden als beliebte Ausflugsziele gelten.

Seilpark Balmberg

Spass und Abenteuer im wunderschönen Jurawald, ca. 10 km von Solothurn entfernt. Neun Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten Erlebnis und Herausforderung für Outdoorfans, Familien mit Kindern ab 4 Jahren, Gruppen und Vereine.

Spass und Abenteuer im wunderschönen Jurawald, ca. 10 km von Solothurn entfernt. Neun Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten Erlebnis und Herausforderung für Outdoorfans, Familien mit Kindern ab 4 Jahren, Gruppen und Vereine.

Laurenzenvorstadt

Die Laurenzenvorstadt ist das einzige Element des «Plan d‘Agrandissement de la Commune d‘Aarau» von Daniel Osterrieth, das realisiert wurde. Sie war – fast 20 Meter breit – als Repräsentationsstrasse gedacht. Ihre grosszügigen, geräumigen Häuser auf der Nordseite geben Aufschluss darüber, wie die Osterrieth‘sche Stadterweiterung nach der Zeit der Helvetik ausgesehen haben könnte.

Restaurant Gurnigel Berghaus

Beim Berghaus mit seiner grossen Terrasse muss man einfach Halt machen und die Rundsicht in die Bergwelt und auf den Thunersee geniessen. Velo- und Motorradfahrer, Wanderer, Bergsteiger und Autotouristen schätzen die vielen kulinarischen Genüsse. Feste feiern, ein Musiklager durchführen, Fondueplausch im Tipi, ein Ausritt, Schneeschuhlaufen: das sind nur einge wenige Angebote aus dem Gurnigel-Berghaus.