Hoch über dem Blenio-Tal

Hoch über dem Blenio-Tal

In drei abwechslungsreichen Tagesetappen traversiert der "Sentiero alto di Blenio" das sonnige, freundliche Val Blenio auf der Höhe der Maiensässe, Alpen, Sonnenterrassen. Übernachtet wird während der Wanderung von Loderio nach Olivone in rustikalen Alphütten - eine einzigartige Tessin-Erfahrung. mehr

Kraftwerke Zervreila – Besichtigung

Kraftwerke Zervreila – Besichtigung

Der Stausee bei Vals liefert nicht nur Strom sondern auch eine idyllische Kulisse für Wanderer und Naturverliebte. Bei den Führungen durch die...mehr

Panorama Restaurant Caischavedra, 1863m

Panorama...

Grosse Sonnenterrasse und fantastisches Panorama. Schneeschuhwanderwege...mehr

Bergtour zum Aussichtspunkt Garvera

Bergtour zum...

Abwechslungsreich, hart und voller Naturschönheiten, so präsentiert sich...mehr

Hoch über dem Blenio-Tal

In drei abwechslungsreichen Tagesetappen traversiert der "Sentiero alto di Blenio" das sonnige, freundliche Val Blenio auf der Höhe der Maiensässe, Alpen, Sonnenterrassen. Übernachtet wird während der Wanderung von Loderio nach Olivone in rustikalen Alphütten - eine einzigartige Tessin-Erfahrung.

"Valle di sole", Sonnental, nennen Kenner der Region das freundliche Val Blenio zwischen Lukmanierpass und Biasca. Obwohl von seiner Lage her zur kargen Gebirgswelt gehörend, ist sein Charakter ganz südlich. Eine intensive Begegnung mit dem Tal, seiner Natur und seiner Geschichte ermöglicht die dreitägige Wanderung auf dem "Sentiero alto" von Loderio nach Olivone.

Kraftwerke Zervreila – Besichtigung

Der Stausee bei Vals liefert nicht nur Strom sondern auch eine idyllische Kulisse für Wanderer und Naturverliebte. Bei den Führungen durch die Kraftwerke Zervreila erklären Fachpersonen den Besuchern auf einfache Weise die Funktion eines Wasserkraftwerkes. Man besichtigt auch das Innere der Staumauer. Zugang ab Vals mit dem Postauto.

Panorama Restaurant Caischavedra, 1863m

Grosse Sonnenterrasse und fantastisches Panorama. Schneeschuhwanderwege 1-2 Stunden.

Bergtour zum Aussichtspunkt Garvera

Abwechslungsreich, hart und voller Naturschönheiten, so präsentiert sich der Aufstieg auf den Garvera.

Abwechslungsreich, hart und voller Naturschönheiten, so präsentiert sich der Aufstieg auf den Garvera. Auf dem Gipfel reicht der Blick vom vergletscherten Tödimassiv im Nordosten bis zur Passhöhe des Lukmaniers im Süden. Tief unten im Tal liegen die Dörfer der Surselva. Die ersten Schlaufen des noch jungen Rheins bahnen sich den Weg talabwärts.