Naturpark Beverin

Naturpark Beverin

Der regionale Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von 370 Quadratkilometern von Thusis ins Schams und beinhaltet grosse Teile des Safientals, mitten drin der 2998m hohe Piz Beverin.mehr

Portes du Soleil

Portes du Soleil

Abenteuer und Ursprünglichkeit zwischen dem Genfer See und den Dents-du-Midi. Gleich im ersten Teil des Wallis heisst die Region Portes du Soleil...mehr

Vallorbe

Vallorbe

Mitten im Schweizer Jura, umgeben von sattem Grün, schmiegt sich...mehr

Au fil du Doubs: Die Schweizer Flussroute

Au fil du Doubs:...

Auf der einen Seite Frankreich, auf der andern die Schweiz, und...mehr

Naturpark Beverin

Der regionale Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von 370 Quadratkilometern von Thusis ins Schams und beinhaltet grosse Teile des Safientals, mitten drin der 2998m hohe Piz Beverin.

Die Szenerie dominiert mitten drin der 2998m hohe Piz Beverin. Majestätisch, ruhig, haushälterisch, ausdauernd und friedfertig sind die Attribute im Gebiet des Capricorn (rätoromanisch für Steinbock). Der Park erstreckt sich auf einer Fläche von 370 Quadratkilometern von Thusis ins Schams und beinhaltet grosse Teile des Safientals.

Portes du Soleil

Abenteuer und Ursprünglichkeit zwischen dem Genfer See und den Dents-du-Midi. Gleich im ersten Teil des Wallis heisst die Region Portes du Soleil die Gäste willkommen und hält in idyllischer Lage wo Berge sind eine Vielzahl sportlicher, spielerischer und kultureller Entdeckungsmöglichkeiten bereit.

Abenteuer und Ursprünglichkeit zwischen dem Genfersee und den Dents-du-Midi.

Vallorbe

Mitten im Schweizer Jura, umgeben von sattem Grün, schmiegt sich Vallorbe an die Ufer der Orbe. Am Fusse der Felswände von Mont d'Or und Dent de Vaulion, nur 20 Min. von Yverdon-les-Bains, lädt das Städtchen Sie ein, sein reiches kulturelles Erbe und seine Naturwunder zu entdecken.

Mitten im Schweizer Jura, umgeben von sattem Grün, schmiegt sich Vallorbe an die Ufer der Orbe. Am Fusse der Felswände von Mont d'Or und Dent de Vaulion, nur 20 Min. von Yverdon-les-Bains, lädt das Städtchen Sie ein, sein reiches kulturelles Erbe und seine Naturwunder zu entdecken.

Au fil du Doubs: Die Schweizer Flussroute

Auf der einen Seite Frankreich, auf der andern die Schweiz, und mittendurch fliesst ein Fluss: der Doubs. Sein wildromantisches, langes Tal ist kaum bewohnt und wird als Naturpark noch mehr zum Paradies für Fischer und Wanderer. Ein besonders ursprüngliches Stück Schweiz eröffnet der Uferweg zwischen Soubey und St-Ursanne. Er führt in vier Stunden, vorbei an Fischbeizli und Badeplätzen, durch eine fast unberührte Flusslandschaft.

Zwischen Soubey und St-Ursanne liegen 15 Kilometer meditatives Wandervergnügen und einer der schönsten «Wasserwege» der Schweiz.