Capanna Buffalora

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20 Schlafplätze, die in drei Räume aufgeteilt sind. Wer nach langer Etappe in Buffalora eintrifft, wird besonders gern auf dem herrlichen Vorplatz in der...mehr

Badushütte, Tomasee

Badushütte, Tomasee

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via...mehr

Bifertenhütte

Bifertenhütte

Auf einer ausgedehnten Grasterrasse auf 2482m, am Fusse des...mehr

Chalet les Marindes

Chalet les Marindes

Mitten im Naturpark Gruyères – Pays d'Enhaut, auf 1868m Höhe. Von zwei...mehr

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20 Schlafplätze, die in drei Räume aufgeteilt sind. Wer nach langer Etappe in Buffalora eintrifft, wird besonders gern auf dem herrlichen Vorplatz in der Abendsonne die Beine ausstrecken. Von Juni bis Oktober ist für die Gäste auch Halbpension möglich.

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht.

Capanna Buffalora
Detailkarte einblenden

Badushütte, Tomasee

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via Pazolastock oder von Maighels her in zwei bis drei Stunden. 21 Schlafplätze im Massenlager, diese sind "Nordisch" eingerichtet. Bei einer Übernachtung kochen die Hüttenwarte gerne ein einfaches Menu, das man mit selber mitgebrachten Zutaten ergänzen kann.

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via Pazolastock oder von Maighels her in zwei bis drei Stunden.

Badushütte, Tomasee
Detailkarte einblenden

Bifertenhütte

Auf einer ausgedehnten Grasterrasse auf 2482m, am Fusse des Kistenstöckli. Das idyllische Steinhaus wurde 1928 erbaut und hat seinen ursprünglichen Charakter bis heute bewahrtliegt. Zugang von Brigels oder Linthal (1h30 bis 4h). 24 Schlafplätze, ganzjährig offen und Juli bis September bewartet. In dieser Zeit Reservationen mit Halbpension, sonst ist eine Kochmöglichkeit vorhanden.

Auf einer ausgedehnten Grasterrasse auf 2482m, am Fusse des Kistenstöckli. Das idyllische Steinhaus wurde 1928 erbaut und hat seinen ursprünglichen Charakter bis heute bewahrt.

Bifertenhütte
Detailkarte einblenden

Chalet les Marindes

Mitten im Naturpark Gruyères – Pays d'Enhaut, auf 1868m Höhe. Von zwei Seiten zugänglich: von Chamrey über Gros Mont in 2h oder von Chateau-d’Oex über Ciernes in 2h45. Die Steinhütte am Fusse des Vanil Noir ist von mitte Mai bis im Oktober zeitweise bewartet, wobei der Hüttenwart im Juli und August immer anwesend ist. Es sind 50 Schlafplätze ohne Duvets vorhanden, Schlafsack von Vorteil.

Mitten im Naturpark Gruyères – Pays d'Enhaut, auf 1868m Höhe. Von zwei Seiten zugänglich: von Chamrey über Gros Mont in 2h oder von Chateau-d’Oex über Ciernes in 2h45.

Chalet les Marindes
Detailkarte einblenden