Réclère – Grotten und Préhisto-Park

Réclère – Grotten und Préhisto-Park

Fast wie Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein Ausflug zu den Grotten und in den Préhisto-Park von Réclère. Die grosse Tropfsteinhöhle als Einstimmung und die lebensgrossen Dinosaurier im Park als Höhepunkt der faszinierenden Zeitreise.mehr

Natur- und Tierpark Goldau

Natur- und Tierpark Goldau

Was 1806 für die Menschen ein Drama war, ist heute für aussterbende Tierrassen ein Segen: der Goldauer Bergsturz. Im Bergsturzgebiet bietet der...mehr

Asphaltminen

Asphaltminen

In den Asphaltminen von La Presta wurde über 100 Jahre in mühsamer...mehr

Flüeli-Ranft – wo Bruder Klaus lebte

Flüeli-Ranft – wo...

Niklaus von Flüe lebte von 1417 bis 1487, zuerst als Bauer und Ratsherr,...mehr

Réclère – Grotten und Préhisto-Park

Fast wie Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein Ausflug zu den Grotten und in den Préhisto-Park von Réclère. Die grosse Tropfsteinhöhle als Einstimmung und die lebensgrossen Dinosaurier im Park als Höhepunkt der faszinierenden Zeitreise.

Fast wie Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein Ausflug zu den Grotten und in den Préhisto-Park von Réclère. Die grosse Tropfsteinhöhle als Einstimmung und die lebensgrossen Dinosaurier im Park als Höhepunkt der faszinierenden Zeitreise.

Natur- und Tierpark Goldau

Was 1806 für die Menschen ein Drama war, ist heute für aussterbende Tierrassen ein Segen: der Goldauer Bergsturz. Im Bergsturzgebiet bietet der Natur- und Tierpark Goldau Wildtieren ein artgerechtes Zuhause in eindrücklicher Landschaft.

Was 1806 für die Menschen ein Drama war, ist heute für aussterbende Tierrassen ein Segen: der Goldauer Bergsturz. Im Bergsturzgebiet bietet der Natur- und Tierpark Goldau Wildtieren ein artgerechtes Zuhause in eindrücklicher Landschaft.

Asphaltminen

In den Asphaltminen von La Presta wurde über 100 Jahre in mühsamer Arbeit unter Tage Asphalt abgebaut und in die ganze Welt für den Strassenbau exportiert. Heute sind die Minen stillgelegt und als Museum teilweise der Öffentlichkeit zugänglich.

In den Asphaltminen von La Presta wurde über 100 Jahre in mühsamer Arbeit unter Tage Asphalt abgebaut und in die ganze Welt für den Strassenbau exportiert. Heute sind die Minen stillgelegt und als Museum teilweise der Öffentlichkeit zugänglich.

Flüeli-Ranft – wo Bruder Klaus lebte

Niklaus von Flüe lebte von 1417 bis 1487, zuerst als Bauer und Ratsherr, später als Eremit in der Ranftschlucht. Der 1947 heiliggesprochene Mystiker und Friedensstifter ist der Schweizer Nationalheilige und Schutzherr zahlreicher Kirchen.

Niklaus von Flüe lebte von 1417 bis 1487, zuerst als Bauer und Ratsherr, später als Eremit in der Ranftschlucht. Der 1947 heiliggesprochene Mystiker und Friedensstifter ist der Schweizer Nationalheilige und Schutzherr zahlreicher Kirchen.