Naturpark Doubs

Naturpark Doubs

Der Fluss Doubs gibt dem Park seinen Namen. Auf 40km ist er Grenzfluss zum gleichnamigen französischen Departement. Südlich gehören die Freiberge mit ihrer typischen Wald- und Weide-Landschaft zum Gebiet des 380km2 grossen Naturparks.mehr

Wilhelm Tell Express

Wilhelm Tell Express

Auf den Spuren der Schweiz: Der Wilhelm Tell Express ist nicht irgendeine Panoramaroute. Hier verbinden sich Schiff und Zug und zwei der schönsten...mehr

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung

Fürstin-Gina-Weg:...

1989 hat das Fürstentum Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des...mehr

5-Seen-Klassiker

5-Seen-Klassiker

Anspruchsvolle Bergwanderung durch die grandiose Landschaft am Pizol. 5...mehr

Naturpark Doubs

Der Fluss Doubs gibt dem Park seinen Namen. Auf 40km ist er Grenzfluss zum gleichnamigen französischen Departement. Südlich gehören die Freiberge mit ihrer typischen Wald- und Weide-Landschaft zum Gebiet des 380km2 grossen Naturparks.

Der wilde und majestätische Fluss Doubs gibt dem Park seinen Namen. Auf 40km ist er Grenzfluss zum gleichnamigen französischen Departement. Südlich gehören die Freiberge mit ihrer typischen Wald- und Weide-Landschaft zum Gebiet des 300km2 grossen Naturparks.

Naturpark Doubs
Detailkarte einblenden

Wilhelm Tell Express

Auf den Spuren der Schweiz: Der Wilhelm Tell Express ist nicht irgendeine Panoramaroute. Hier verbinden sich Schiff und Zug und zwei der schönsten Regionen der Schweiz zu einem erstklassigen Erlebnis.

Auf den Spuren der Schweiz: Der Wilhelm Tell Express ist nicht irgendeine Panoramaroute. Hier verbinden sich Schiff und Zug und zwei der schönsten Regionen der Schweiz zu einem erstklassigen Erlebnis.

Wilhelm Tell Express

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung

1989 hat das Fürstentum Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des Landes, abgesehen von Weidezonen, zum integralen Pflanzenschutzgebiet erklärt. Die Vielfalt und Exotik der Alpenpflanzen erlebt man auf dem Fürstin-Gina-Weg ab Malbun. Als Zugabe warten prächtige Aussichten – etwa vom Gipfel des Augstenbergs (2222m) auf die Berge Liechtensteins, Österreichs und der Schweiz.

1989 hat die Regierung des Fürstentums Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des Landes, abgesehen von Weidezonen, zum integralen Pflanzenschutzgebiet erklärt. Die Vielfalt und Exotik der Alpenpflanzen erlebt man auf dem Fürstin-Gina-Weg ab Malbun. Als Zugabe warten prächtige Aussichten – etwa vom Gipfel des Augstenbergs (2222m).

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung
Detailkarte einblenden

5-Seen-Klassiker

Anspruchsvolle Bergwanderung durch die grandiose Landschaft am Pizol. 5 kristallklare Bergseen und grandiose Ausblicke auf die Ostschweizer Alpenwelt prägen die Bergwanderung von der Pizolhütte nach Gaffia. Wangsersee, Wildsee, Schottensee, Schwarzsee und Baschalvasee liegen jeweils direkt an der Wanderroute.

5 kristallklare Bergseen und grandiose Ausblicke auf die Ostschweizer Alpenwelt prägen die Bergwanderung von der Pizolhütte nach Gaffia. Die 5-Seen-Wanderung am Pizol gehört zu recht zu den Klassikern unter den Bergwanderungen.

5-Seen-Klassiker
Detailkarte einblenden