Modelleisenbahn Kaeserberg

Modelleisenbahn Kaeserberg

Zwei Kilometer Modellbahngleise im Massstab 1:87 führen über drei Etagen, belebt von 120 Zügen mit 1560 Wagen und von 6500 Personen. Eine technische Meisterleistung.mehr

Blonay-Chamby – älteste Museumsbahn

Blonay-Chamby – älteste Museumsbahn

Mit der Dampflok und in historischen Eisenbahnwagen durch die Landschaft fahren, das kann man zwischen Blonay und Chamby. Die Museumsbahn bietet...mehr

Museum Hermann Hesse

Museum Hermann Hesse

Auch der Schriftsteller Hermann Hesse liess sich im Tessin nieder,...mehr

Art Basel

Art Basel

16.-19.06.2016mehr

Modelleisenbahn Kaeserberg

Zwei Kilometer Modellbahngleise im Massstab 1:87 führen über drei Etagen, belebt von 120 Zügen mit 1560 Wagen und von 6500 Personen. Eine technische Meisterleistung.

Zwei Kilometer Modellbahngleise im Massstab 1:87 führen über drei Etagen, belebt von 120 Zügen mit 1560 Wagen und 6500 Miniaturfiguren. Eine technische Meisterleistung für grosse Momente in einer kleinen Welt, die Jung und Alt begeistert.

Blonay-Chamby – älteste Museumsbahn

Mit der Dampflok und in historischen Eisenbahnwagen durch die Landschaft fahren, das kann man zwischen Blonay und Chamby. Die Museumsbahn bietet Bahnvergnügen pur und die schweizweit grösste Sammlung von betriebsfähigen Meterspur-Rollmaterial.

Mit der Dampflok und in historischen Eisenbahnwagen durch die Landschaft fahren, das kann man zwischen Blonay und Chamby. Die Museumsbahn bietet Bahnvergnügen pur und die schweizweit grösste Sammlung von betriebsfähigen Meterspur-Rollmaterial.

Museum Hermann Hesse

Auch der Schriftsteller Hermann Hesse liess sich im Tessin nieder, genauer in Montagnola, wo er 43 Jahre bis zu seinem Tod (1962) lebte.

Siddhartha, Narziss und Goldmund oder Klingsors letzter Sommer – einige der wichtigsten Werke von Hermann Hesse sind in Montagnola, in der Casa Camuzzi, entstanden. Heute kann man im idyllisch über dem Luganersee gelegenen Anwesen das Museum Hermann Hesse besuchen.

Art Basel

16.-19.06.2016

Art Basel heisst jedes Jahr im Juni Kunstliebhaber aus aller Welt willkommen. Sie ist die berühmteste aller internationalen Kunstmessen. Die New York Times qualifiziert sie als "Olympiade der Kunst", die Pariser Tageszeitung Le Monde als "Die Beste der Welt" und die Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt "Kunst in ihrer besten Form", während Vogue sie "Das schönste temporäre Museum der Welt" nennt.