7132 Therme

7132 Therme

Architekten und Architekturbegeisterte aus aller Welt reisen in ein kleines Dorf in einem kleinen Bündner Tal. Denn da hat ein eigenwilliger Architekt ein Kurbad gebaut, aus purem Stein, grünlich, tonnenschwer. Und ganz nebenbei ist die «7132 Therme» in Vals auch ein Wellness-Tempel.mehr

Gletscherweg Aletsch

Gletscherweg Aletsch

Spektakuläres Erlebnis: der Grosse Aletschgletscher. Über Bergwege führt die Route hinunter zur Rote Chumma und in die Senke der Märjelenseen. Zur...mehr

UNESCO Biosphäre Entlebuch

UNESCO Biosphäre...

Naturschönheiten von erster Güte, unendlich scheinende Moorlandschaften,...mehr

Wildnispark Zürich Langenberg

Wildnispark...

Der älteste zoologische Garten/Tierpark in der Schweiz, 1869 gegründet,...mehr

7132 Therme

Architekten und Architekturbegeisterte aus aller Welt reisen in ein kleines Dorf in einem kleinen Bündner Tal. Denn da hat ein eigenwilliger Architekt ein Kurbad gebaut, aus purem Stein, grünlich, tonnenschwer. Und ganz nebenbei ist die «7132 Therme» in Vals auch ein Wellness-Tempel.

Architekten und Architekturbegeisterte aus aller Welt reisen in ein kleines Dorf in einem kleinen Bündner Tal. Denn da hat ein eigenwilliger Architekt ein Kurbad gebaut, aus purem Stein, grünlich, tonnenschwer. Und ganz nebenbei ist die «7132 Therme» in Vals auch ein Wellness-Tempel.

Gletscherweg Aletsch

Spektakuläres Erlebnis: der Grosse Aletschgletscher. Über Bergwege führt die Route hinunter zur Rote Chumma und in die Senke der Märjelenseen. Zur Fiescheralp gehts um den Tälligrat oder abgekürzt durch den Fussgängertunnel.

32 Viertausender stehen Spalier und nur wenige Minuten von der Bergstation Bettmerhorn entfernt wartet ein spektakuläres Erlebnis: der Grosse Aletschgletscher. Über Bergwege führt die Route hinunter zur Rote Chumma und in die Senke der Märjelenseen. Zur Fiescheralp gehts um den Tälligrat oder abgekürzt durch den Fussgängertunnel.

UNESCO Biosphäre Entlebuch

Naturschönheiten von erster Güte, unendlich scheinende Moorlandschaften, schroffe Karrenfelder und wild zügelnde Bergbäche.

Unendlich scheinende Moorlandschaften, schroffe Karrenfelder und wilde Bergbäche sorgen für Ein- und Ausblicke der besonderen Art. Im ersten Biosphärenreservat der Schweiz finden sich Naturschönheiten von erster Güte, kaum eine andere Region der Schweiz besitzt so viele Naturschätze wie der «Wilde Westen» von Luzern.

Wildnispark Zürich Langenberg

Der älteste zoologische Garten/Tierpark in der Schweiz, 1869 gegründet, Teil des "Wildnispark Zürich". Ein möglichst natürlicher Lebensraum von 80 Hektaren für 16 einheimische und ehemals einheimische Tierarten wie Hirsche, Bären, Luchse. Wer eines der Tiere besonders ins Herz geschlossen hat, dem steht die Möglichkeit einer Patenschaft offen.

Auf 80 Hektaren befinden sich Anlagen mit 16 einheimischen und ehemals einheimischen Wildtieren wie Hirsche, Bären, Luchse, Wölfe, Wildkatzen, Murmeltiere, Hasen, Elche, Wildschweine und Przewalskipferde.