Hotel Albrici (Swiss Lodge)

Hotel Albrici (Swiss Lodge)

Das Patrizierhaus wurde im Jahr 1682 von Bernardo Massella gebaut und war ein Zentrum der "Illuminati di Baviera". mehr

Grand Hotel Giessbach

Grand Hotel Giessbach

Wasserfall, Berge und See sind zum Greifen nah, eine private Schiffstation und eine Standseilbahn machen bereits die Anreise zu einem Erlebnis.mehr

Hôtel Masson

Hôtel Masson

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter,...mehr

Café du Petit-Paris

Café du Petit-Paris

Für das Wiederherstellen des alten Innendekors und die Aufwertung des...mehr

Hotel Albrici (Swiss Lodge)

Das Patrizierhaus wurde im Jahr 1682 von Bernardo Massella gebaut und war ein Zentrum der "Illuminati di Baviera".

Es war das erste Hotel anno 1848 in Poschiavo. Zentral am malerischen Dorfplatz gelegen. Alle Zimmer wurden renoviert und sind mit mit Dusche und WC ausgestattet. Ristorante-Pizzeria serviert Puschlaver und saisonale Spezialitäten, knusprige Pizza direkt aus dem Holzofen. Das Haus ist bekannt für den wunderschönen Sybillensaal, die gemütliche Hotelbar mit Kaminfeuer sowie seine grosse Terrasse am Dorfplatz.

Grand Hotel Giessbach

Wasserfall, Berge und See sind zum Greifen nah, eine private Schiffstation und eine Standseilbahn machen bereits die Anreise zu einem Erlebnis.

Eine prachtvolle Residenz an einmaliger Lage: Das legendäre Grandhotel verbindet den Charme der vorletzten Jahrhundertwende mit modernem Komfort. Die Küche im Parkrestaurant zur Wasserfallseite ist ebenso exklusiv wie die Aussicht. Stilvolle Bankettsäle und ruhige Konferenzräume, 22 Hektar Garten- und Parkanlagen und Naturschwimmbad runden das Angebot ab.

Hôtel Masson

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter, aussichtsreicher Lage an der alten Simplonstrasse.

Das charmante Hôtel Masson mit 33 Zimmern liegt an erhöhter, aussichtsreicher Lage an der alten Simplonstrasse. Das heutige Gebäude entstand im Jahr 1829 aus einem ursprünglichen Weinbauernhaus. Das älteste Hotel von Montreux liegt nur wenige Minuten vom Zentrum und dem berühmten Schloss Chillon entfernt.

Café du Petit-Paris

Für das Wiederherstellen des alten Innendekors und die Aufwertung des Äusseren 1997 preisgekrönt: Marmorverkleidung und neugotische Stilelemente sorgen ungekünstelt für Atmosphäre. Eindrücklich zeigt sich, wie sorgfältige denkmalpflegerische Massnahmen grosse Wirkung erzielen. Der Küchenchef hat sein Handwerk unter anderem bei Paul Bocuse, einem der besten Köche des 20. Jahrhunderts, verfeinert.