La Vidémanette – Gstaader Dolomiten

La Vidémanette – Gstaader Dolomiten

Von der Talstation in Rougemont startet eine 8-er Gondelbahn ihre Fahrt auf die Videmanette auf 2151 m.ü.M. an den Fuss des markanten Rüeblihorns.mehr

Pizol – ein Gipfel und fünf Seen

Pizol – ein Gipfel und fünf Seen

Zwei Gondelbahnen fahren von Bad Ragaz rsp. Wangs zur Waldgrenze; hier öffnet sich der Blick ins Rheintal bis zum Bodensee. Sesselbahnen erreichen...mehr

First – mehr als ein Traum

First – mehr als...

Es gibt nur wenige Orte in den Alpen, wo die Gletscher so tief ins Tal...mehr

Schynige Platte – Bahnromantik

Schynige Platte –...

Seit 1893 transportiert die Zahnradbahn Naturliebhaber und Wanderfreunde...mehr

La Vidémanette – Gstaader Dolomiten

Von der Talstation in Rougemont startet eine 8-er Gondelbahn ihre Fahrt auf die Videmanette auf 2151 m.ü.M. an den Fuss des markanten Rüeblihorns.

Die 8er Gondel fährt zum Sattel neben dem markanten Rüeblihorn, Le Rubli. Hier stehen drei Klettersteige mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl.

Pizol – ein Gipfel und fünf Seen

Zwei Gondelbahnen fahren von Bad Ragaz rsp. Wangs zur Waldgrenze; hier öffnet sich der Blick ins Rheintal bis zum Bodensee. Sesselbahnen erreichen den Pizol-Bergkamm.

Zwei Gondelbahnen fahren von Bad Ragaz rsp. Wangs zur Waldgrenze; hier öffnet sich der Blick ins Rheintal bis zum Bodensee. Sesselbahnen erreichen den Pizol-Bergkamm.

First – mehr als ein Traum

Es gibt nur wenige Orte in den Alpen, wo die Gletscher so tief ins Tal vordringen wie in Grindelwald. Den besten Überblick gewinnt man von der Aussichtswarte First (2167m), die in einer kurzweiligen Gondelbahnfahrt erreicht wird.

Hier rücken sich nicht nur der Obere und Untere Grindelwaldgletscher ins Blickfeld, sondern auch die Viertausender Finsteraar-, Schreck-, Lauteraar- und Fiescherhörner.

Schynige Platte – Bahnromantik

Seit 1893 transportiert die Zahnradbahn Naturliebhaber und Wanderfreunde von Wilderswil bei Interlaken auf die Schynige Platte, Ausgangspunkt schöner Wanderungen und Höhenwege. Neben der Bergstation liegt der auf einheimische Flora spezialisierte Alpengarten.

Schon die Fahrt in der nostalgischen Zahnradbahn mit den offenen Wagen ist ein Erlebnis – und mit zunehmender Höhe öffnet sich auch der Blick auf die atemberaubende Bergaussicht.