Kunstmuseum Bern

Kunstmuseum Bern

Die Sammlung des Kunstmuseums Bern umfasst Werke aus 7 Jahrhunderten. Weit über 3'000 Gemälde und Skulpturen sowie 48'000 Werke auf Papier werden im Kunstmuseum beherbergt.mehr

Kirche Wahlern

Kirche Wahlern

Auf idyllischem Hügel nördlich von Schwarzenburg. Bekannt für die Rundsicht über das Schwarzenburgerland und von den Alpen über die Voralpen bis...mehr

Bernaqua – Erlebnisbad & Spa im Westside

Bernaqua –...

In einem einzigartigen Bau von Stararchitekt Daniel Libeskind warten...mehr

Klosterruine – ehemaliges Cluniazenser-Priorat

Klosterruine –...

Im Mittelalter einer der bedeutendsten Klosterbauten der Schweiz und...mehr

Kunstmuseum Bern

Die Sammlung des Kunstmuseums Bern umfasst Werke aus 7 Jahrhunderten. Weit über 3'000 Gemälde und Skulpturen sowie 48'000 Werke auf Papier werden im Kunstmuseum beherbergt.

Die Sammlung im ältesten Kunstmuseum der Schweiz gehört zu den bedeutendsten des Landes und birgt herausragende Werke aus acht Jahrhunderten.

Kirche Wahlern

Auf idyllischem Hügel nördlich von Schwarzenburg. Bekannt für die Rundsicht über das Schwarzenburgerland und von den Alpen über die Voralpen bis zum Jura bekannt. Das macht die Kirche zum beliebten Hochzeitsort. Eine Rarität ist die grosse Orgel: als erste bernische Landkirche erhielt Wahlern eine vom Orgelbauer Viktor Bosshard 1758 erbaute und seither mehrmals modernisierte Orgel.

Bernaqua – Erlebnisbad & Spa im Westside

In einem einzigartigen Bau von Stararchitekt Daniel Libeskind warten rund 2000 Quadratmeter Wasserfläche, drei Riesenrutschen und achtzehn Becken auf Sie. Schwimmen, Spielen, Entdecken und Relaxen – Badespass für die ganze Familie.

Klosterruine – ehemaliges Cluniazenser-Priorat

Im Mittelalter einer der bedeutendsten Klosterbauten der Schweiz und wichtige Station auf dem Jakobsweg. Nach der Einführung der Reformation wurde das teils bereits zerfallene Kloster endgültig geschlossen. Es diente nun als Steinbruch, teilweise als Scheune. Die mächtige Klosterruine wird heute für kulturelle Anlässe genutzt und von Wanderern auf dem Jakobsweg gerne als Kraftort und eindrückliche Sehenswürdigkeit besucht.