Lauenensee: Moor, See und Wasserfälle

Die beiden Lauenenseen mit Verlandungszonen, Moorwiesen, Schilfgürteln, Wollgrasstupfen und dunklen Tanngruppen sind ein einzigartiges Wasservogelparadies.

Der Lauenensee mit Verlandungszonen, Moorwiesen, Schilfgürteln, Wollgrasstupfen und dunklen Tanngruppen ist ein einzigartiges Wasservogelparadies.

Strandbad Hörnli

Strandbad Hörnli, Kreuzlingen
-Eintrittsgebühr

Lorzetobel, Höllgrotten und Zugersee

Schluchtenwanderung von Unterägeri durchs Lorzetobel hinunter nach Zug

Die Lorze bildet zwischen dem Aegerisee und dem Zugersee über weite Strecken eine zum Teil tiefe Schlucht.

Lej Nair und Lej dals Chöds - Kleinode des Oberengadins

Moore entstehen auf Standorten, die ständig oder während einem grossen Teil der Vegetationsperiode feucht sind.

Im Kanton Graubünden bedecken Flachmoore rund 3'000 Hektaren. In den Flachmooren Graubündens leben ca. 10% aller Tier- und Pflanzenarten. Sie sind deshalb hochgradig schützenswert.