Regionaler Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Regionaler Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Zwischen den Ufern des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland, in den Kantonen Freiburg und Waadt. Eine intakte Alp- und Landwirtschaft sind typisch für diesen Naturpark.mehr

Illgraben - Bhutanbrücke

Illgraben - Bhutanbrücke

Erosion liess den immensen, blassgelben Felsenkessel entstehen, gerne wirft man einen Blick in das Naturphänomen. Der Rundweg folgt dem (meist...mehr

Glacier Express

Glacier Express

Vom Matterhorn ins Oberengadin oder umgekehrt in siebeneinhalb Stunden....mehr

Höhlenmühlen

Höhlenmühlen...

Fliessen Bäche und Flüsse oberirdisch nur träge dahin, ist die Nutzung...mehr

Regionaler Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Zwischen den Ufern des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland, in den Kantonen Freiburg und Waadt. Eine intakte Alp- und Landwirtschaft sind typisch für diesen Naturpark.

Der Park liegt zwischen dem Ufer des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland, in den Kantonen Freiburg und Waadt. Eine alpine Alp- und Landwirtschaft sind typisch für den Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut.

Illgraben - Bhutanbrücke

Erosion liess den immensen, blassgelben Felsenkessel entstehen, gerne wirft man einen Blick in das Naturphänomen. Der Rundweg folgt dem (meist ausgetrockneten) Wildbachgraben zur Bhutanbrücke und zum Aussichtspunkt Güetji.

Erosion liess den immensen, blassgelben Felsenkessel entstehen, der sich jedes Jahr dynamisch vergrössert. Gerne wirft man einen Blick in das Naturphänomen. Der Rundweg folgt dem (meist ausgetrockneten) Wildbachgraben zur Bhutanbrücke und zum Aussichtspunkt Güetji. Auf der gegenüberliegenden Graben-Seite zurück nach Susten.

Glacier Express

Vom Matterhorn ins Oberengadin oder umgekehrt in siebeneinhalb Stunden. Natürlich gäbe es auch schnellere Wege. Aber keinen schöneren als den mit dem Glacier Express, dem Panoramazug quer durch die Schweizer Alpen. Hier ist wirklich der Weg das Ziel.

Vom Matterhorn ins Oberengadin oder umgekehrt in siebeneinhalb Stunden. Natürlich gäbe es auch schnellere Wege. Aber keinen schöneren als den mit dem Glacier Express, dem Panoramazug quer durch die Schweizer Alpen. Hier ist wirklich der Weg das Ziel.

Höhlenmühlen "Col-des-Roches"

Fliessen Bäche und Flüsse oberirdisch nur träge dahin, ist die Nutzung von Wasserkraft fast unmöglich. Deshalb begannen Bewohner des Tals von Le Locle, unterirdische Wasserläufe zu nutzen. So entstanden die Höhlenmühlen am "Col-des-Roches".

Fliessen Bäche und Flüsse oberirdisch nur träge dahin, ist die Nutzung von Wasserkraft fast unmöglich. Deshalb begannen Bewohner des Tals von Le Locle, unterirdische Wasserläufe zu nutzen. So entstanden die Höhlenmühlen am "Col-des-Roches".