Wildnispark Zürich Langenberg

Wildnispark Zürich Langenberg

Der älteste zoologische Garten/Tierpark in der Schweiz, 1869 gegründet, Teil des "Wildnispark Zürich". Ein möglichst natürlicher Lebensraum von 80 Hektaren für 16 einheimische und ehemals einheimische Tierarten wie Hirsche, Bären, Luchse. Wer eines der Tiere besonders ins Herz geschlossen hat,...mehr

Naturpark Gantrisch

Naturpark Gantrisch

Im Dreieck zwischen Bern, Freiburg und Thun. Am geretteten Gantrisch Bergseeli, auf dem Lothar-Steg oder vor der Klosterruine Rüeggisberg.mehr

Mont Pèlerin – Blick über den See

Mont Pèlerin –...

Für einen Ausflug zum Mont-Pèlerin ist die Standseilbahn durch Rebberge,...mehr

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Rebweg zwischen...

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum...mehr

Wildnispark Zürich Langenberg

Der älteste zoologische Garten/Tierpark in der Schweiz, 1869 gegründet, Teil des "Wildnispark Zürich". Ein möglichst natürlicher Lebensraum von 80 Hektaren für 16 einheimische und ehemals einheimische Tierarten wie Hirsche, Bären, Luchse. Wer eines der Tiere besonders ins Herz geschlossen hat, dem steht die Möglichkeit einer Patenschaft offen.

Auf 80 Hektaren befinden sich Anlagen mit 16 einheimischen und ehemals einheimischen Wildtieren wie Hirsche, Bären, Luchse, Wölfe, Wildkatzen, Murmeltiere, Hasen, Elche, Wildschweine und Przewalskipferde.

Naturpark Gantrisch

Im Dreieck zwischen Bern, Freiburg und Thun. Am geretteten Gantrisch Bergseeli, auf dem Lothar-Steg oder vor der Klosterruine Rüeggisberg.

Im Dreieck zwischen den Städten Bern, Freiburg und Thun.

Mont Pèlerin – Blick über den See

Für einen Ausflug zum Mont-Pèlerin ist die Standseilbahn durch Rebberge, Obstgärten und Wälder das angenehmste Verkehrsmittel. Vevey liegt an der Bahnstrecke von Genf/Lausanne ins Wallis. Die Talstation der Pèlerin-Bahn ist 15 Minuten zu Fuss vom Bahnhof Vevey entfernt.

Aussicht 700m über dem Genfersee, mit der Standseilbahn von Vevey via Rebberge von Chardonne, dann zu Fuss und mit dem Lift auf den Fernsehturm erreichbar.

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen. Auf den 6km läuft man dem Weinberg entlang, an Winzervierteln vorbei und macht einen Streifzug in das Naturschutzgebiet der Raspille-Schlucht. Die 80 am Wegrand aufgestellten Informationsschilder führen die Gäste in die regionale Geschichte und das Brauchtum der Winzer ein.

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen.