Restaurant Frieden

Restaurant Frieden

Das gemütliches Restaurant, dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen, bietet auf insgesamt 250 qm Raum für Veranstaltungen jeder Art und Grösse mit einem historischen Ambiente und rustikaler Einrichtung.mehr

Mandelbärli: bärenstark

Mandelbärli: bärenstark

Das Wappenzeichen Berns kommt auch in der Kulinarik zu Ehren: Seit Jahrzehnten gibt es die Mandelbärli aus Mandeln, Zucker, Butter und Eiweiss....mehr

Basler Wein: Saft mit Kraft

Basler Wein: Saft...

In den tieferen Lagen baden die Trauben in der Sonne, aus denen edle...mehr

Lummelbraten: Basler Saftbrocken

Lummelbraten:...

Rosa gebratenes Rindsfilet, gespickt mit Speck, dazu Karotten, Sellerie...mehr

Restaurant Frieden

Das gemütliches Restaurant, dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen, bietet auf insgesamt 250 qm Raum für Veranstaltungen jeder Art und Grösse mit einem historischen Ambiente und rustikaler Einrichtung.

Mandelbärli: bärenstark

Das Wappenzeichen Berns kommt auch in der Kulinarik zu Ehren: Seit Jahrzehnten gibt es die Mandelbärli aus Mandeln, Zucker, Butter und Eiweiss. Inspiriert wurden die Beck-Glatz Confiseure durch den Bärenreigen auf der 1596 gegossenen Glocke der Heiliggeistkirche. Neben den Klassikern mit Vanillegeschmack gibt es viele Varianten – von Schokolade über Honig bis Zitrone. Eine bärenstarke Sache.

Mandelbärli: bärenstark

Basler Wein: Saft mit Kraft

In den tieferen Lagen baden die Trauben in der Sonne, aus denen edle Basler Landweine gekeltert werden. Die Basler Winzer gelten als besonders innovationsfreudig und die Anbauflächen wachsen kontinuierlich – das beste Indiz, dass hier der Saft viel Kraft hat. Eine Besonderheit ist der Hypokras, ein gewürzter Süsswein, der jeweils am Neujahrstag kredenzt wird.

Basler Wein: Saft mit Kraft

Lummelbraten: Basler Saftbrocken

Rosa gebratenes Rindsfilet, gespickt mit Speck, dazu Karotten, Sellerie und ein kräftiger Rotweinfond: Da läuft den Gourmets schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Der Lummelbraten (auch «Lümmelibraten») gehört mit dem Basler Schunggebegräbnis (Teigwaren mit Schinken), der Landmetzgete im November und dem Basler Salm zu den Ikonen im kulinarischen Erbe der Region.

Lummelbraten: Basler Saftbrocken