Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Der Park liegt in den Kantonen Freiburg und Waadt, zwischen den Ufern des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland. Eine intakte Alp- und Landwirtschaft sind typisch für den Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut. Die Region wird geprägt durch eine eindrückliche Verbindung zwischen Mensch,...mehr

Gesteinswanderung durch die Zügenschlucht

Gesteinswanderung...

Ehemalige Kantonstrasse (bis 1974!) und Verbindungsweg zur Landschaft...mehr

Engstligenfälle

Engstligenfälle

Die Engstligenfälle gehören zu den höchsten Wasserfälle der Schweiz und...mehr

Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut

Der Park liegt in den Kantonen Freiburg und Waadt, zwischen den Ufern des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland. Eine intakte Alp- und Landwirtschaft sind typisch für den Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut. Die Region wird geprägt durch eine eindrückliche Verbindung zwischen Mensch, Kultur und Natur.

Der Park liegt in den Kantonen Freiburg und Waadt, zwischen den Ufern des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland. Eine intakte Alp- und Landwirtschaft sind typisch für den Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut. Die Region wird geprägt durch eine eindrückliche Verbindung zwischen Mensch, Kultur und Natur.

Thur

Die Thur ist der prägende Fluss der Ostschweiz. Vom Toggenburg herkommend umschliesst der Fluss in einem grossen Bogen die reichen Kultur- und Naturlandschaften der Kantone St. Gallen, Thurgau und teilweise Zürich.

Gesteinswanderung durch die Zügenschlucht

Ehemalige Kantonstrasse (bis 1974!) und Verbindungsweg zur Landschaft Davos. Wildromantische Schlucht mit vielen interessanten Eisenbahnbauten der RhB-Strecke, beschilderter Gesteinslehrpfad und Bergbaumuseum im Schmelzboden.

Ehemalige Kantonstrasse und Verbindungsweg zur Landschaft Davos. Wildromantische Schlucht mit vielen interessanten Eisenbahnbauten der RhB-Strecke, beschilderter Gesteinslehrpfad und Bergbaumuseum im Schmelzboden.Wer die Gesteine kennt, spaziert durch die Bergwelt wie durch ein aufgeschlagenes Buch über Erdgeschichte.

Engstligenfälle

Die Engstligenfälle gehören zu den höchsten Wasserfälle der Schweiz und stehen bereits seit 1948 unter kantonalem Naturschutz.

Die 600 Meter tief zu Tal fallenden Engstligen-Wasserfälle sind ein Naturschauspiel der Extraklasse. Als zweithöchste Wasserfälle der Schweiz stehen sie bereits seit 1948 unter kantonalem Naturschutz.