Restaurant Murtaröl

Restaurant Murtaröl

Das Restaurant in Plaun da Lej bürgt für Fangfrisches aus den Oberengadiner Seen oder dem Meer. Dreimal in der Woche werden am Mailänder Fischmarkt erstklassige Delikatessen eingekauft. Umrahmt von Wäldern und schroffen Felshängen bietet sich von hier aus ein bezaubernder Blick auf die fulminante...mehr

Steinmann

Steinmann

Seit 1920 werden die süssen Schokoladekreationen in der Confiserie sorgfältig geschminkt und gegossen, die Trüffel werden von Hand gezeichnet, die...mehr

Collection de l'Art Brut

Collection de...

Jean Dubuffet war der Erste, der die künstlerische Qualität von...mehr

Haus zum Ritter

Haus zum Ritter

Die Fassade des "Haus zum Ritter" zeigt die bedeutendsten...mehr

Restaurant Murtaröl

Das Restaurant in Plaun da Lej bürgt für Fangfrisches aus den Oberengadiner Seen oder dem Meer. Dreimal in der Woche werden am Mailänder Fischmarkt erstklassige Delikatessen eingekauft. Umrahmt von Wäldern und schroffen Felshängen bietet sich von hier aus ein bezaubernder Blick auf die fulminante Oberengadiner Berg und Seenlandschaft. 14 GaultMillau-Punkte.

Steinmann

Seit 1920 werden die süssen Schokoladekreationen in der Confiserie sorgfältig geschminkt und gegossen, die Trüffel werden von Hand gezeichnet, die Torten, die Patisserie und das Konfekt liebevoll garniert.

Seit 1920 werden die süssen Schokoladekreationen in der Confiserie sorgfältig geschminkt und gegossen, die Trüffel werden von Hand gezeichnet, die Torten, die Patisserie und das Konfekt liebevoll garniert.

Collection de l'Art Brut

Jean Dubuffet war der Erste, der die künstlerische Qualität von spontanen und autodidaktischen Kreationen erkannte, die er in Heimen und Gefängnissen, bei spirituellen Sitzungen oder gesellschaftlichen Aussenseitern entdeckte.

Die Collection de l’Art Brut beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung von Kunstwerken, autodidaktisch geschaffen von Aussenseitern der Gesellschaft wie Menschen in psychiatrischen Kliniken und Haftanstalten.

Haus zum Ritter

Die Fassade des "Haus zum Ritter" zeigt die bedeutendsten Renaissancefresken nördlich der Alpen. Die Originalfresken von Tobias Stimmer wurden 1935 abgelöst, konserviert und befinden sich im Museum zu Allerheiligen. Die Fassadenmalereien zeigen und preisen die bürgerlichen Tugenden.