Die Rote Kirche (Chiesa Rossa) von Castel San Pietro

Die Rote Kirche (Chiesa Rossa) von Castel San Pietro

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade zurückzuführen, die sich vom Rest des Gebäudes unterscheidet.mehr

Kirche San Carlo di Negrentino

Kirche San Carlo di Negrentino

Die romanische Kirche liegt hoch über dem Dorf Prugisaco. Sie wurde im 11./12. Jh. gebaut und war ursprünglich dem Heiligen Ambrosius gewidmet. Im...mehr

Cattedrale S. Lorenzo

Cattedrale S....

Bedeutungsvolles Gebäude mit Renaissance-Fassade. Im Innern findet man...mehr

Kloster St.Urban

Kloster St.Urban

Das Zisterzienserkloster St. Urban wurde 1194 von Mönchen der Abtei...mehr

Die Rote Kirche (Chiesa Rossa) von Castel San Pietro

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade zurückzuführen, die sich vom Rest des Gebäudes unterscheidet.

Der Name "Rote Kirche" ist auf die Farbe der vorderen Fassade zurückzuführen, die sich vom Rest des Gebäudes unterscheidet.

Kirche San Carlo di Negrentino

Die romanische Kirche liegt hoch über dem Dorf Prugisaco. Sie wurde im 11./12. Jh. gebaut und war ursprünglich dem Heiligen Ambrosius gewidmet. Im Innern sind romanische und spätgotische Fresken zu bewundern. Die von 1676 stammende Glocke zersprang vor mehreren Jahren, wurde dann instand gestellt und läutet seit dem 7. Dezember 2008, dem Tag des heiligen Ambrosius, wieder.

Cattedrale S. Lorenzo

Bedeutungsvolles Gebäude mit Renaissance-Fassade. Im Innern findet man zahlreiche Fresken und wertvolle Barock-Dekorationen. Sicher aus frühmittelalterlicher Gründung, wird sie schon im 818 zur Pfarrkirche und im1078 zur Collegiata. Seit 1888 ist sie Kathedrale.

Bedeutungsvolles Gebäude mit Renaissance-Fassade.

Kloster St.Urban

Das Zisterzienserkloster St. Urban wurde 1194 von Mönchen der Abtei Lützel im Elsass mit Unterstützung oberaargauischer Freiherrengeschlechter gegründet.

Das Kloster entwickelte sich im Verlaufe seines Bestehens zum religiösen und geistigen, herrschaftlichen und wirtschaftlichen Zentrum des Grenzraumes der Kantone Bern, Solothurn, Aargau und Luzern.