Köhlerweg

Köhlerweg

Von Juni bis September lassen sich die Köhler auf dem Köhlerweg über die Schultern schauen und zeigen, wie aus Holz Kohle hergestellt wird. Der vierstündige Wanderweg von Romoos zu Bramboden zeigt einen Querschnitt durch das Napf-Bergland. Entlang des Weges wurden sieben spezielle Tafeln...mehr

Schloss Prangins

Schloss Prangins

Das im 18.Jahrhundert von Louis Guiguer, einem in Paris wohnhaften...mehr

Grand Hotel Giessbach

Grand Hotel...

Wasserfall, Berge und See sind zum Greifen nah, eine private...mehr

Köhlerweg

Von Juni bis September lassen sich die Köhler auf dem Köhlerweg über die Schultern schauen und zeigen, wie aus Holz Kohle hergestellt wird. Der vierstündige Wanderweg von Romoos zu Bramboden zeigt einen Querschnitt durch das Napf-Bergland. Entlang des Weges wurden sieben spezielle Tafeln eingerichtet, wo man sich mit Besonderheiten der Köhlerei auseinander setzen kann.

In der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde Romoos im luzernischen Entlebuch üben die letzten Köhler der Schweiz das alte Handwerk auf professioneller Basis im Nebenerwerb aus. Von Juni bis September lassen sie sich auf dem Köhlerweg über die Schultern schauen und zeigen, wie aus Holz Kohle hergestellt wird.

Storia & Palazzi.

In den malerischen Engadiner Dörfern stehen sie für Tradition und Grandezza: die Palazzi alteingesessener Familien und die Kurhäuser mit wohlklingenden Namen. Diese Route verknüpft die schönsten Bauten mit historischen Sehenswürdigkeiten von Weltformat.

Zur Detailseite

Storia & Palazzi.

Schloss Prangins

Das im 18.Jahrhundert von Louis Guiguer, einem in Paris wohnhaften Schweizer Bankier, erbaute Schloss Prangins hat schon illustre Gäste beherbergt, sei es Voltaire oder Joseph Bonaparte.

Das im 18.Jahrhundert von Louis Guiguer, einem in Paris wohnhaften Schweizer Bankier, erbaute Schloss Prangins hat schon illustre Gäste beherbergt, sei es Voltaire oder Joseph Bonaparte.

Grand Hotel Giessbach

Wasserfall, Berge und See sind zum Greifen nah, eine private Schiffstation und eine Standseilbahn machen bereits die Anreise zu einem Erlebnis.

Eine prachtvolle Residenz an einmaliger Lage: Das legendäre Grandhotel verbindet den Charme der vorletzten Jahrhundertwende mit modernem Komfort. Die Küche im Parkrestaurant zur Wasserfallseite ist ebenso exklusiv wie die Aussicht. Stilvolle Bankettsäle und ruhige Konferenzräume, 22 Hektar Garten- und Parkanlagen und Naturschwimmbad runden das Angebot ab.