Hirtenalltag

Hirtenalltag

An einem Originalschauplatz, nämlich in einer 400-jährigen Alphütte, können Feriengäste miterleben, wie der Hirtenalltag auf der Riederalp einst aussah, wie die Sennen lebten, arbeiteten und wie sie mit den Touristen auskamen.mehr

Bergland Produkte

Bergland Produkte

Bergland Produkte ist eine Betriebs- und Lebensgemeinschaft von sechs Erwachsenen und fünf Kinder. Wir betreiben im malerischen Ernen auf 1200...mehr

Kulinarisch vielfältig

Kulinarisch...

Essen ist ein Stück gelebte Kultur.

In einem Land mit 350...mehr
Käse-Grotte

Käse-Grotte

Ein Denkmal für den Käse! Mehr als 3000 Käselaibe – unter ihnen einige...mehr

Hirtenalltag

An einem Originalschauplatz, nämlich in einer 400-jährigen Alphütte, können Feriengäste miterleben, wie der Hirtenalltag auf der Riederalp einst aussah, wie die Sennen lebten, arbeiteten und wie sie mit den Touristen auskamen.

Bergland Produkte

Bergland Produkte ist eine Betriebs- und Lebensgemeinschaft von sechs Erwachsenen und fünf Kinder. Wir betreiben im malerischen Ernen auf 1200 m.ü.M. einen Agro-Tourismus-Betrieb, auf biologisch-dynamischer Basis. Auf unserem Betrieb leben vorwiegend alte, vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie Hinterwälder-Rinder, altes Walliser Landschaf und wollhaariges Weideschwein.

Bergland Produkte ist eine Betriebs- und Lebensgemeinschaft von sechs Erwachsenen und fünf Kinder. Wir betreiben im malerischen Ernen auf 1200 m.ü.M. einen Agro-Tourismus-Betrieb, auf biologisch-dynamischer Basis.

Kulinarisch vielfältig

Essen ist ein Stück gelebte Kultur.

In einem Land mit 350 Wurstsorten ist gut leben. Da lässt die kulinarische Vielfalt dem Fastfood-Einheitsbrei kaum Chancen. Denn wo vier Sprachen und Kulturen aufeinander treffen, pflegt jede Region ihre eigene «Nationalspeise».

Auf den Mund geschaut.

Die Schweizer Küche gibt es nicht. Es gibt eine Küche mit Berner Platte und Berner Rösti. Eine Küche mit Waadtländer Saucisson und Lauchgemüse. Eine Küche mit St. Galler Ribelmais und Felchen aus dem Bodensee. Das Wallis ist berühmt für sein Raclette, das Bündnerland für seine Capuns, Zürich für sein Geschnetzeltes, Luzern für seine Chügelipastete und das Tessin für seine Mortadella und Luganighe. Womit wir wieder bei den Würsten wären. Fast 350 verschiedene Sorten hält das Schlaraffenland Schweiz bereit. Und das ist – gemessen an der Landesfläche – eindeutig Weltrekord.

Kulinarisch vielfältig

Käse-Grotte

Ein Denkmal für den Käse! Mehr als 3000 Käselaibe – unter ihnen einige historische Raritäten – werden in der Gstaader Käse-Grotte in mehreren Etagen eindrücklich platziert und raffiniert beleuchtet. In 25 Metern Tiefe wird mit dem Rundgang die Geschichte des Käses vom Gras bis zum Genuss aufgezeigt.

Ein Denkmal für den Käse! Mehr als 3000 Käselaibe – unter ihnen einige historische Raritäten – werden in der Gstaader Käse-Grotte in mehreren Etagen eindrücklich platziert und raffiniert beleuchtet.