Ihre Auswahl: 4 Ergebnisse

Botanischer Lehrpfad

Botanischer Lehrpfad

Der botanische Lehrpfad von Diesse nach Lamboing gibt dem Wanderer interessante Hinweise auf die Geschichte und auch die Mythologie von Bäumen und Sträuchern in der Region. Dauer 1,5h. Kleiner Begleitführer erhältlich.mehr

Skulpturen Wanderpfad

Skulpturen Wanderpfad

Zwischen Bielersee und Chasseral liegt der Mont Sujet (1382m). Ein Skulpturenweg windet sich von Lamboing zum Berghaus Bergerie du Haut (1.5h). Ein...mehr

Wintertour auf dem Wüstenschiff - Kamelreiten

Wintertour auf...

Sie sind zwar nicht heimisch im Berner Jura, fühlen sich aber pudelwohl:...mehr

Botanischer Lehrpfad

Der botanische Lehrpfad von Diesse nach Lamboing gibt dem Wanderer interessante Hinweise auf die Geschichte und auch die Mythologie von Bäumen und Sträuchern in der Region. Dauer 1,5h. Kleiner Begleitführer erhältlich.

Ein kurzer Weg, der aber umso eindrücklicher für Augen und Nase ist: unterwegs erfährt man alles Wissenswerte über die Flora der Region.

Skulpturen Wanderpfad

Zwischen Bielersee und Chasseral liegt der Mont Sujet (1382m). Ein Skulpturenweg windet sich von Lamboing zum Berghaus Bergerie du Haut (1.5h). Ein origineller, etwas steiler Wanderweg für alle Naturliebhaber. Die Holzskulpturen wurden 1996 von Schülern der Brienzer Fachschule für Holzbildhauerei geschaffen.

Zwischen Bielersee und Chasseral liegt der Mont Sujet (1382m).

Glasbläserei Zünd

Unweit der Twannbachschlucht befindet sich die Glasbläserei Zünd. Besucher können bei der Herstellung der vielfältigen Glaskreationen live dabei sein und sogar selber Hand anlegen.

Wintertour auf dem Wüstenschiff - Kamelreiten

Sie sind zwar nicht heimisch im Berner Jura, fühlen sich aber pudelwohl: Mongolische Kamele haben aufgrund ihres dicken Fells keine Mühe mit der Kälte und strahlen wohlige Wärme aus, wenn man auf ihnen reitet. Zum Beispiel auf der etwas anderen Sightseeing-Tour am Fusse des Chasseral, die mit einem Fondueplausch auf dem Bauernhof endet.

Sie sind zwar nicht heimisch im Berner Jura, fühlen sich aber pudelwohl: Mongolische Kamele haben aufgrund ihres dicken Fells keine Mühe mit der Kälte und strahlen wohlige Wärme aus, wenn man auf ihnen reitet.